1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Comeback der Aufstiegshelden

Lokalsport : Comeback der Aufstiegshelden

Tischtennis-Oberliga: DJK Kleves Herren-Sextett bestreitet am Sonntag um 11 Uhr in der Sporthalle der Realschule das erste Saison-Heimspiel. Gegen ist Regionalliga-Absteiger SV DJK Holzbüttgen.

Mit neuem Schwung und runderneuerter Mannschaft ist der letztjährige Regionalligist DJK Kleve beim 9:3-Erfolg in Krefeld-Bockum in die neue Spielzeit gestartet. "Das war unterm Strich ein gelungener Auftakt", stellt Rhenanias Mannschaftsführer Christian Schlesinger fest. Dabei konnte auch die letztjährige Negativsserie beendet werden, hatte es doch in der Dritten Liga 21 Niederlagen in Folge gegeben.

Doch das ist Schnee von gestern, zumal sich bis auf Eigengewächs Johannes Kirchner am Sonntag um 11 Uhr fünf Neuzugänge in der Sporthalle der Realschule Kleve, Eingang Triftsstraße, präsentieren werden.

Drei Akteure sind dabei alte Bekannte. Die beiden Polen Jacek Koziarski und Przemyslav Korzec schlugen bereits zwei Spielzeiten im DJK-Dress auf und avancierten seinerzeit zu Aufstiegshelden, als die Rhenania im Frühjahr 2008 vor 200 Zuschauern in einem denkwürdigen Match beim TuS 08 Rheinberg mit 9:2 den Sprung in die Oberliga perfekt machte.

Mannschaftsführer Christian Schlesinger, nach einjährigem Gastspiel beim Oberligisten GSV Wesel-Flüren zu seinem Stammverein zurückgekehrt, gehörte 2006 ebenso wie Johannes Kirchner zum legendären Jugendteam, das bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften die Bronzemedaille holte. Neue Gesichter sind Spitzenspieler Adam Duch, in der vergangenen Saison die Nummer 1 beim TSV Rostock-Süd in der Oberliga Nord, und der frühere Uedemer Matthias Augstein, der vom Landesligisten SC Buschhausen II in die Schwanenstadt wechselte.

  • Lokalsport : DJK Holzbüttgen steht gegen Schlusslicht unter Siegzwang
  • Lokalsport : DJK Holzbüttgen steht vor Schlüsselspiel
  • Lokalsport : Holzbüttgen empfängt "Torpedos" der Liga

"Holzbüttgen ist schon ein anderes Kaliber als Bockum. Die sind einer der beiden Titelaspiranten", sieht Schlesinger sein Team im Heimspiel eher in der Außenseiterrolle. Durchaus möglich, dass die in Bestbesetzung antretende Rhenania die neuformierten Doppel wieder umstellt. In Bockum war zu Beginn noch etwas Sand im Getriebe. In den Einzeln wussten die Klever dann allerdings ausnahmslos zu überzeugen.

SV DJK Holzbüttgen ist ein alter Bekannter. In der Regionalliga musste die DJK-Sechs in Hin- und Rückrunde jeweils passen. Am ersten Spieltag fertigte Holzbüttgen den VfB Kirchhellen auswärts deutlich mit 9:2 ab. Stark besetzt ist vor allem das obere Paarkreuz mit dem Chinesen Yang Li, der von DJK Siegfried Osterath gekommen ist, und Thomas Schettki. Joachim Beumers, Stefan Vollmert waren schon in der Regionalliga dabei, Alexander Daun ist aus der zweiten Mannschaft aufgerückt, ebenso Nachwuchsspieler Jan Medina, der sogar für Venezuela bei der Weltmeisterschaft in Dortmund zum Einsatz kam.

Der Eintritt ist wie immer frei.

(RP/rl)