1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Laufsport: Christoph Verhalen siegt in Nütterden

Laufsport : Christoph Verhalen siegt in Nütterden

Der Läufer vom Tus Xanten holte sich beim Eurorun den Titel im Halbmarathon. Schnellste Athletin wurde Anna-Lina Dahlbeck, ebenfalls aus der Siegfriedstadt. Etwa 600 Teilnehmer in Nütterden, Kinder wieder stark vertreten.

Am Ende lief er allen davon: Christoph Verhalen vom Tus Xanten holte sich über die 21,1 Kilometer Strecke des Halbmarathons den Spitzenplatz beim Eurorun 2014. Mit einer Zeit von 1:17:41 ließ er der Konkurrenz in Nütterden am Sonntag keine Chance. Als Zweiter kam Andreas Schmeinck (1:20:51) ins Ziel. Schnellste Läuferin über die Strecke von 21,1 Kilometern wurde Anna-Lina Dahlbeck, die wie Sieger Christoph Verhalen ebenfalls vom Tus Xanten kommt und mit einer Zeit von 1:26:56 zeigte, dass die Siegfriedstadt im Laufsport breit aufgestellt ist. Die beste Mannschaft des Tages war aber die der Lokalmatadoren: Drikus Haalbom, Stefan Reitmann und Helmut Leygraaf vom Team Leichtathletik Nütterden 1 waren mit einer Gesamtzeit von 4:35:00 im Halbmarathon am schnellsten unterwegs.

Im Vergleich zum 30-jährigen Jubiläum im vergangenen Jahr hatten Läufer wie Veranstalter dieses Mal perfekte Rahmenbedingungen. "2013 hat es noch acht Stunden am Stück geregnet. Da hatten wir dieses Mal richtig Glück", sagt Klaus Hoffmann vom Organisationsteam. Gerade die Läufer der längeren Strecken profitierten am Morgen davon, dass es noch nicht ganz so warm war, wie es am Mittag wurde. "Das war natürlich optimal", sagt er.

 Etwa 120 Freiwillige sorgten dafür, dass die Großveranstaltung reibungslos ablaufen konnte.
Etwa 120 Freiwillige sorgten dafür, dass die Großveranstaltung reibungslos ablaufen konnte. Foto: Klaus-Dieter Stade
  • Guido Winkmann bei seinem Abschiedsspiel bei
    Schiri Guido Winkmann aus Kleve : „Thomas Müller hätte auch Schiedsrichter werden können“
  • Geschafft: Vorsitzender Sascha Wilmsen (links) und
    Große Freude bei der Sportvereinigung : Die SV Bedburg-Hau kickt jetzt auf Kunstrasen
  • Die Enttäuschung über den Abstieg stand
    Fußballer in der Kreisliga A : Kapitän Dennis Hermens geht den Weg des Kevelaerer SV mit

439 Voranmeldungen hatte es im Vorhinein gegeben, davon waren um die 300 Läufer Kinder. "Aufgrund des frühen Anmeldeschlusses und des guten Wetters heute haben wir noch eine ganze Reihe von Nachmeldungen bekommen. Wir rechnen damit, dass etwa 600 Athleten an den Start gegangen sind", sagt Hoffmann. Das sind zwar immer noch etwas weniger als in den vergangenen Jahren. "Das ist aber ein Trend, den man bei vielen Laufveranstaltungen beobachten kann", sagt Hoffmann. Weil in Nütterden der Jugendbereich ein Schwerpunkt ist, gibt es nicht nur gleich mehrere Wettbewerbe, sondern auch Extrapreise für Schulen und Eiscafé-Gutscheine für die Läufer der "kleinen Talente" über 444 Meter. Hier konnte sich Mats Ernst von der Montessori Grundschule Griethausen mit einer Zeit von 1:17 über den ersten Platz freuen. Beim Schülerlauf über einen Kilometer siegte Malte Baumeister von der St.-Georg-Grundschule Nütterden mit einer Zeit von 3:52. Beim Schülerlauf über zwei Kilometer kletterte Aron Thimm vom KSV Kevelaer (7:09) ganz oben aufs Treppchen. Beim Jogging- und Jugendlauf über fünf Kilometer kam Jeroen Koster mit einer Zeit von 17:30 als Erster über die Ziellinie.

Der Eurorun kann im Vergleich zu anderen Laufveranstaltungen gleich mit mehreren Pfunden wuchern. "Wir haben eine gute Infrastruktur mit der Schule direkt im Ortskern, wir haben eine tolle Atmosphäre und ein großes Team, dass alles ehrenamtlich ermöglicht", sagt der Organisator. Etwa 120 Helfer haben in diesem Jahr dafür gesorgt, dass der Eurorun stattfinden konnte. "Da kann man sich einfach nur bedanken", sagt Klaus Hoffmann.

Zum 31. Mal schon ging es quer durch Nütterden. Geht es nach den Veranstaltern, soll es nicht das letzte Mal gewesen sein: "Die Stimmung ist immer super, auch Zuschauer haben großen Spaß", sagt Klaus Hoffmann. Vielleicht steigen bald ja auch wieder die Teilnehmerzahlen.

(lukra)