Lokalsport: Chancenfestival ohne Sieger

Lokalsport: Chancenfestival ohne Sieger

Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5: SGE Bedburg-Hau - VfL Tönisberg 0:0.

In einer abwechslungsreichen Partie gegen den VfL Tönisberg kam die SGE Bedburg-Hau an der heimischen Schulstraße nicht über ein torloses Remis hinaus, konnte aber mit diesem Ergebnis gut leben.

Dabei begann die Anfangsphase ganz nach dem Geschmack der Grün-Schwarzen. In der zweiten Minute hatte Kevin Düffels die erste Möglichkeit zur Führung, dann ließ Maximilian Janssen die nächste gute Gelegenheit aus. Nach den ersten guten 20 Minuten der Platzherren kamen dann aber auch die Tönisberger gut ins Spiel und die Hasselter konnten sich mehrmals bei Torwart Jason Olschewski bedanken, der innerhalb von 90 Sekunden mit drei starken Paraden den Rückstand verhinderte (31./32.). Fortan entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, nur eine Minute später hatte Falko Kersten für die Eintracht die nächste gute Szene. Bis zur Pause konnten sich die Schützlinge von Trainer Sebastian Kaul wieder fangen.

Nach dem Seitenwechsel neutralisierte sich das Geschehen zunächst, weil beide Mannschaften zunächst eine gute Defensive an den Tag legten.

In der 66. Minute probierte es dann Leon Heuvens für die Hasselter, doch seinen feinen Freistoß konnte VfB-Torwart Martin Hahnen parieren. Quasi postwendend verhinderte dann aber Marcel Ripkens auf der Linie gegen einen einschussbereiten Tönisberger das 0:1 (68.). Es war ein Chancenfestival, doch niemand traf in die gegnerischen Maschen.

  • Lokalsport : SGE Bedburg-Hau im Kollektiv stark

Für die SGE hatte noch mal Düffels das Siegtor vor Augen, auf der Gegenseite scheiterte der VfB am Innenpfosten. Dann waren temporeiche 90 Minuten zu Ende und die Kaul-Elf hält weiterhin ihre ungeschlagene Heimbilanz (8-6-0) und bleibt vorerst Vierter.

Die Plätze 2-3 bleiben aber in Sichtweite, da der TSV Wachtendonk/Wankum am Gründonnerstag sein Spiel beim GSV Moers mit 0:2 verlor.

SGE Bedburg-Hau: Olschewski - Heuvens, Kornelsen, Ripkens, Kaul, Akrab, Wensing, Düffels (87. van der Hammen), Klunder, Janssen, Kersten.

(RP)