CDU : CDU-Fraktion Kleve schätzt sportliches Ehrenamt

Antwort auf den FC-Vorsitzenden Christoph Thyssen

(RP) Wolfgang Gebing, Vorsitzender der CDU-Fraktion, und Pressesprecher Gerd Driever antworten auf den FC-Vorsitzenden Christoph Thyssen: „Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Kleve hat mit ihrem Sportentwicklungskonzept eine tragfähige und zukunftsorientierte Basis vorgestellt, auf der sich die sportlichen Aktivitäten in ihrer ganzen Vielfalt unserer Kreis- und Hochschulstadt gut entwickeln können. Dies gilt für alle (Ball-)sportarten und für die Leichtathletik gleichermaßen. Im Blick hat die CDU-Fraktion schon deshalb neben dem Vereinssport besonders den Schulsport, weil der Schulsport für viele Kinder und Heranwachsende den Zugang auch zu neuen Sportarten aufzeigt und fördert. Die Förderung des Schulsports soll also – wie von Christoph Thyssen unterstellt - den Vereinssport ergänzen und ihn nicht ersetzen.

Das Konzept hat unter anderem zum Ziel, Ehrenamtler in den Sportvereinen zu entlasten. Darüber hinaus soll dieses Konzept den finanziellen Druck auf die Vereine bei Errichtung und Unterhaltung von Sportanlagen deutlich mindern. Dieses zukunftsweisende Konzept dient in hohem Maße den Sportvereinen, die keine wie auch immer gearteten finanziellen Interessen verfolgen, in unseren ganzen Stadt mit ihren Stadtteilen.

Die erforderlichen Beschlüsse werden verbindlich im gewählten Gremium, dem Rat der Stadt Kleve gefasst und nicht in freundlichen, aber unverbindlichen Abstimmungsgesprächen. Die Mitglieder des Rates sind von den Bürgern der Stadt Kleve gewählt und üben ihr Ehrenamt gewissenhaft aus. Auch dieses politische Ehrenamt verdient es nicht, leichtfertig und verbal mit Füßen getreten zu werden.“

Mehr von RP ONLINE