1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Schwimmen: Cattelaens und Ricken mit toller Form

Schwimmen : Cattelaens und Ricken mit toller Form

Zum 17. Mal veranstaltete der CSV Kleve 1910 e. V. das NRW offene Kurzbahn Sprint-Meeting im Hallenbad Kleve. Die Verantwortlichen des Schwimmvereins konnten zu dieser Schwimmgroßveranstaltung zehn Vereine aus dem Bereich des SV NRW willkommen heißen.

Am Wochenende schwammen ca. 230 Aktive aus Dinslaken, Düren, Duisburg, Emmerich, Kleve, Geldern, Goch, Rees, Voerde und Wesel. Der Kampf um Medaillen, Urkunden und Bestzeiten war während der beiden Wettkampftage spannend.

Für die Aktiven der Schwanenstadt war der Heimwettkampf eine Vorbereitung auf die anstehenden Bezirkssprint und -staffelmeisterschaften sowie die Möglichkeit, sich für die nordrhein-westfälischen Kurzbahnmeisterschaften zu qualifizieren.

Viele CSV-Aktive konnten ihre persönlichen Bestzeiten deutlich steigern und erreichten damit Plätze auf dem Treppchen.

Herausragend schwammen im Jahrgang 2000 Hannah Cattelaens und im Jahrgang 1998 Joshua Ricken. Hannah konnte bei ihren sieben Starts an den beiden Wettkampftagen sieben persönliche Bestzeiten schwimmen und gewann jeweils die Jahrgangswertung. Sie schwamm über 50m Rücken in 032,22 Min. und über 100m Rücken in 1:09,15 Min. jeweils neue Vereinsrekorde. Mit diesen Zeiten ist sie zur Zeit in Deutschland im Jahrgang 2000 auf Platz 9 der Bestenliste über 50m Rücken und auf Platz 18 über 100m Rücken. Für die NRW-Kurzbahnmeisterschaften erreichte sie die Qualifikationszeit über 50m und 100m Rücken, 50m und 100m Freistil sowie über 50m Schmetterling und 100m Lagen.

Joshua Ricken überzeugte im Jahrgang 1998 vor allem über 50m Schmetterling. Mit seiner neuen Bestzeit von 0:28,75 Min. erreichte er die NRW-Qualifikation und schwamm mit dieser Zeit auf Platz 20 der Deutschen Bestenliste im Jahrgang 1998.

Die Pflichtzeiten für die NRW- Kurzbahnmeisterschaften erreichte er ebenfalls über 50m Brust, 100m Lagen und über 50m Freistil. Für den CSV erhielt er im Jahrgang 1998 jeweils eine Goldmedaille über diese Strecken.

Für die NRW-Meisterschaften qualifizierten sich ebenfalls Julia Averbrock über 50m Brust sowie Tobias Fürtjes in der offenen Wertung über 50m und 100m Freistil, über 50m und 100m Schmetterling sowie über 100m Lagen.

Die Jahrgangsieger/innen und somit jeweils Gewinner der Goldmedaille vom CSV Kleve waren: Jahrgang 2002: Lena Krake über 50m und 100m Rücken, Max Huth über 50m und 100m Rücken, Jahrgang 2001: Ramona Bludau über 50m Brust, Matthias Goris über 50m und 100m Brust, 50m Rücken, 100m Lagen und 100m Freistil, Jahrgang 2000 Lukas Straeten mit tollen Bestzeiten über 50m und 100m Brust, 50m und 100 m Schmetterling, 50m und 100m Freistil sowie über 100m Lagen, Jan Aulbach über 50m Rücken, Jule Brenda über 50m Rücken, Jahrgang 1999 Lena Breuer 50m und 100m Brust, 100m Schmetterling und 100m Freistil, Tobias Hanenberg über 50m und 100m Freistil, 100m Rücken, 100m Lagen und 50m Schmetterling, Jahrgang 1998 Julian Aulbach über 100m Brust, Anika Straeten über 50m Rücken, 50m Freistil und 50m Schmetterling, Jahrgang 1997 Lena Mai über 100m Freistil, Jahrgang 1996 und älter Claas Stutzinger über 50m Rücken. Die weiteren Medaillengewinnerinnen und -gewinner und alle Platzierungen der CSV-Aktiven sind nachzulesen im Netzt unter www.csv-kleve.de. Das sportlich für die CSV Aktiven sehr erfolgreiche Wochenende wurde abgerundet durch die Siege in den Staffelwettkämpfen. Die Damen in der Besetzung Kristin Katschak, Hannah Cattelaens, Julia Averbrock und Anika Straeten erreichten sowohl über 4 x 50m Freistil wie auch über 4 x 50m Lagen die Pflichtzeiten für die Teilnahme an den NRW-Kurzbahnmeisterschaften. Über 4 x 50m Lagen der Männer gelang dies dem CSV Team in der Besetzung Claas Stutzinger, Tobias Fürtjes, Joshua Ricken und Lukas Bergmann. Der CSV Kleve 1910 e. V. dankt allen Helferinnen und Helfern für die Unterstützung und Mithilfe beim Wettkampf.

(RP)