1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

C-Jugend-Fußballer aus Kleve und Straelen starten in Niederrheinliga-Saison

Fußball : C-Junioren feiern Auftakt in der Niederrheinliga

Der 1. FC Kleve muss bei Arminia Klosterhardt antreten. Der SV Straelen kickt daheim gegen den VfB Homberg. Die Klever A-Junioren sind bei Croatia Mülheim zu Gast.

Am Samstagnachmittag um 15 Uhr fällt der Startschuss für die C-Junioren des 1. FC Kleve und des SV Straelen in der Fußball-Niederrheinliga. Die U 19 des 1. FC ist zudem am zweiten Spieltag der Niederrheinliga am Sonntag ab 11 Uhr bei Croatia Mülheim gefordert.

Die Klever U-15-Mannschaft trifft zum Auftakt auswärts auf Arminia Klosterhardt. Trainer Henrik Hommels erwartet einen starken Gegner. „Klosterhardt wird uns alles abverlangen. Wir haben versucht, uns in den vergangenen Wochen bestmöglich weiterzuentwickeln und freuen uns auf die Partie“, sagt der Coach. Personell sei die Lage gut. Bis auf die urlaubsbedingt fehlenden Sejon Nikq und Anas Yamani hat der Trainer alle weiteren Spieler an Bord. Der Kader des Teams blieb im Sommer unverändert.

Ein Heimspiel haben hingegen die Straelener. Die Mannschaft von Trainer Dirk Otten empfängt an der Römerstraße den VfB Homberg. Der Gastgeber setzte sich in seiner Qualifikationsgruppe mit neun Punkten aus drei Spielen und ohne Gegentor durch. Die Saisonziele legt Otten klar fest. „Wir wollen die Entwicklung der Jungs weiter vorantreiben und darüber hinaus versuchen, einen Platz im gesicherten Mittelfeld zu erreichen“, sagt er. Zwei Abgängen beim SVS stehen fünf Neuzugänge gegenüber. „Die Jungs sind allesamt talentiert“, sagt Dirk Otten.

Die ersten drei Punkte auf dem Konto konnte die U-19-Mannschaft des 1.FC Kleve schon im ersten Spiel mit einem 3:2-Heimsieg gegen Klosterhardt verbuchen. Nun steht bei Croatia Mülheim das erste Auswärtsspiel für die Mannschaft von Trainer Thorsten Fronhoffs an. „Wir haben einige Ausfälle zu kompensieren. Dennoch werden wir eine starke Mannschaft aufbieten und sind heiß auf die Partie“, sagt der Klever Coach. Mit Mülheim wartet ein unangenehmer Gegner, der mit einem 3:2 in Homberg ebenfalls einen gelungenen Auftakt gefeiert hat. Dreifacher Torschütze war dort der Kapitän Yasar Cakir. „Wir wissen um die Stärken von Croatia und müssen absolut ans Limit gehen, um wieder etwas mitzunehmen“, sagt Fronhoffs.