1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

BV Sturm Wissel erobert die Tabellenspitze im Kreisliga-Oberhaus

Fußball-Kreisliga A : Sturm Wissel und Alemannia Pfalzdorf führen die Tabelle an

Fußball-Kreisliga A, Gruppe 1: Während der neue Spitzenreiter in Keeken ein 3:2 über die Zeit rettet, schlägt die Alemannia den SV Donsbrüggen mit 3:0.

Der BV Sturm Wissel ist neuer Tabellenführer der Fußball-Kreisliga A, Gruppe 1. Mit einem 3:2 (2:0)-Auswärtssieg bei der SG Keeken/Schanz hat das Team aus dem Dünendorf am fünften Spieltag den Platz an der Sonne erobert. Bereits nach 120 Sekunden brachte Kim Heinsohn die Gäste in Führung. Kevin Deckers legte in Minute 18 nach. In der 50. Minute erzielte Beslan Akaew den dritten Wisseler Treffer. SG-Akteur Christoph Janssen sorgte mit seinen Treffern (78.,88.) nochmals für Spannung. Doch die Gäste brachten den Vorsprung über die Zeit. „Bei den Gegentoren haben wir geschlafen“, war SG-Co-Trainer Andreas Ingenerf enttäuscht. „Wir haben nach der 3:0-Führung zu viele Chancen vergeben und es dadurch am Ende noch einmal unnötig spannend gemacht“, analysierte Marco Schacht, Trainer des neuen Tabellenführers.  

Mit 3:0 (1:0) bezwang die SG Kessel/Ho.-Ha. den TSV Weeze II. „Das war heute nicht unser Tag. Die Niederlage geht auch in Ordnung“, zeigte sich TSV-Trainer Tim Dünte als fairer Verlierer. Zudem verlor der TSV nach 69 Minuten Kapitän Yannick Gorthmanns mit Gelb-Roter Karte. Gian-Luca Dittrich (30.), Jens Schwarz (68.) und Martin Peeters per Strafstoß (76.) trafen für den überlegenen Gastgeber. „Wir waren über 90 Minuten das bessere Team“, sagte Gilbert Wehmen, Sportlicher Leiter der Spiel-Gemeinschaft.

  • Arminen-Coach Marcel Lemmen verstand nach der
    Fußball-Kreisliga A : Beterams lässt SC Auwel-Holt in letzter Minute jubeln
  • Blessing Agyapong traf für den TuS
    Neuer Spitzenreiter in der Kreisliga A : TuS Wickrath im Tor-Rausch gegen Geistenbeck
  • St. Paulis Maximilian Dittgen feiert sein
    2. Bundesliga : St. Pauli am Millerntor eine Macht - Paderborn neuer Spitzenreiter

Die 1:3 (0:1)-Heimniederlage des TuS Kranenburg gegen den SV Grieth war auch der extrem angespannten Personalsituation der Gastgeber geschuldet. Das erkannte auch der Griether Coach Thomas von Kuczkowski an: „In der Situation möchte ich mich nicht befinden. Trotzdem freuen wir uns über den ersten Saisonsieg.“ Jamie Caspers (3., 68.) und Daniel Lindmann (77.) trafen für den SV, der Ehrentreffer für den TuS steuerte Adrian Stiens (88.) bei. Der SV Nütterden brachte dem Kevelaerer SV die zweite Saisonniederlage bei. Den Treffer des Tages erzielte Tobias Arntz per Strafstoß nach 53 Minuten. „Ich ziehe den Hut vor der Mannschaft, die heute kämpferisch alles gegeben hat“, sagte Nütterdens Co-Trainer Stephan Ruffen nach der Partie. „Der Elfmeter war sehr fragwürdig. Zudem haben wir zwei Alutreffer und bestimmen komplett die Partie“, zeigte sich Peter Znak, Coach des KSV, sehr enttäuscht.

Luca Stratemann (9.), Kay Tönnißen (74.) und Nick Helmus (90.) waren die Torschützen beim verdienten 3:0 (1:0)-Erfolg von Alemannia Pfalzdorf über den SV Donsbrüggen. „Das Team hat heute souverän agiert und die von mir erwartete Reaktion auf dem Platz gezeigt“, war Alemannia-Trainer Thomas Erkens mit der Vorstellung seiner Mannschaft einverstanden.