1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: BV/DJK II siegt problemlos in Goch

Lokalsport : BV/DJK II siegt problemlos in Goch

Kreisliga B 2: SV Grieth erringt verdient die drei Punkte in Louisendorf.

Geldern III - Fortuna Keppeln 1:1 (1.0). Im ersten Abschnitt dominierten die Hausherren die Partie. Der Aufsteiger, der sich Verstärkung von oben besorgte, ging durch Marcel Bachor (6.) in Führung und ließ danach etliche Torchancen aus. In der Halbzeitpause wurde Keppelns Trainer Paul Dickerboom laut, und sein Team baute in Hälfte zwei mehr Druck auf. Trotzdem hatten die Fortunen Glück, denn ihr Torhüter David Znak parierte einen Elfmeter. Kevin Tennagel (84.) netzte zum verdienten Ausgleich ein. "Wir müssen mit dem Punkt zufrieden sein", erklärte Dickerboom erleichtert.

TSV Weeze II - Concordia Goch II 1:0 (0:0). Erst in der Schlussphase sicherte TSV-Akteur Hakki Erkis (86.) mit einem abgefälschten Schuss den Heimsieg. Die Gocher hielten in der gesamten Begegnung gut dagegen und machten die Räume gegen die spielerisch besseren Gastgeber eng. "Wir haben gut gespielt und erst kurz vor Schluss das Gegentor kassiert. Der Schiedsrichter hat gut gepfiffen, aber uns leider einen Elfmeter verweigert. Das Ergebnis ist für uns schade", erläuterte Concordias Coach Kevin Janz, der mit seiner Truppe zufrieden war.

Viktoria Goch II - BV DJK Kellen II 1:4 (1:3). Im Duell der beiden zuletzt erfolgreichen Teams hielten die Gäste die Oberhand. Kellens neuer Torjäger Bartlomiej Wisniewski markierte wieder drei Tore in der ersten Hälfte. Jakub Rogozinski erzielte den 1:1-Ausgleich. Przemyslaw Zarnowski (85.) stellte das Endergebnis her. "Viele unglückliche Umstände führten zur verdienten Niederlage", sagte Viktorias Trainer Björn Breitenfeld, der selbst auflaufen musste. "Wir waren wieder besser und haben verdient gewonnen. Es war ein schönes Spiel auf Kunstrasen", meinte Kellens Betreuer Martin Karzewski. In Minute 90 sah ein Kellener die Ampelkarte.

SSV Louisendorf - SV Grieth 1:4 (1:2). "Wir haben hochverdient gewonnen, da wir die bessere Mannschaft waren. Leider mussten wir einen Spieler ins Krankenhaus bringen, und wir haben wieder einen Elfmeter verschossen. Der SSV lief nur hinterher, und wir vergaben etliche Torchancen", sagte SVG-Uwe Landman, der mit der Chancenverwertung haderte. André Koppers (8.), Frederik Osterkamp (15., 80.) und Michael Schraven waren für die Gäste erfolgreich. Das Gegentor erzielte auch ein Griether, denn Swen Jägers netzte für den SSV ein.

DJK Labbeck-Uedemerbruch - SV Herongen II 3:0 (1:0). Bei schlechten Platzverhältnissen fuhr der Tabellenführer einen souveränen Dreier ein. Björn Kluckow (24.) sorgte per Freistoß die Pausenführung. Jonas Brudnitzki (80.) per Kopf nach Freistoß sowie Marius Bongarts (83.) per Alleingang gelangen die Treffer zum verdienten Heimerfolg. "Wir haben zwar verdient gewonnen und mehr vom Spiel, aber die Entschlossenheit fehlte heute ein wenig. Wir haben das Spiel zu selten schnell gemacht und teilweise zu pomadig agiert". äußerte sich DJK-Coach Torben Sowinski , der sich über die Aussagen des Heronger Trainers wunderte, der seine Elf als spielbestimmend sah.

Germania Wemb - SuS Kalkar 1:1 (1:0). Mit einem Unentschieden mussten sich die Nicolaistädter beim Auswärtsspiel in Wemb begnügen. In Minute 23 gingen die Germanen durch Marcel Kutscha in Front. Nach dem Seitenwechsel entfachten die Schützlinge von SuS-Trainer, der wegen gelb-roter Karte gesperrt fehlte, mehr Druck und kamen folgerichtig durch Levi Wolters (49.) zum Ausgleich. Danach hatten beide noch Möglichkeiten die Partie zu entscheiden, doch es blieb beim gerechten Remis.

(RP)