Fußball: BV DJK-Akteur Christopher Giebels erlöst Kellen

Fußball : BV DJK-Akteur Christopher Giebels erlöst Kellen

Fußball-Kreisliga B 1 / 2 Kleve-Geldern: Spielabbruch bei Viktoria Goch II. Kranenburg weiter an der Spitze.

SGE Bedburg-Hau II - SuS Kalkar 3:0 (2:0). Die grün-schwarzen Hausherren bauten ihre ungeschlagene Erfolgsserie weiter aus und schickten die Nicolaistädter mit 0:3 auf die kurze Heimreise. In Minute neun gelang Kai-Fabian Kersjes mit einem direkten Freistoß aus 20 Metern die SGE-Führung. Niclas Gorißen (41.) erhöhte kurz vor dem Halbzeitpfiff.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste etwas stärker, doch Sebastian Brons machte mit seinem Treffer das Endresultat perfekt.

TuS Kranenburg - Rheinwacht Erfgen 4:0 (3:0). „Wir haben nur das Nötigste gemacht, den Pflichtsieg erfüllt und im zweiten Gang gespielt. Wir waren schon in Gedanken beim Derby nächste Woche gegen Schottheide“, sagte TuS-Coach Dragan Vasovic, der unter der Woche krank war.

Bereits zur Pause war das Match entschieden, denn Lasse Jansen, Jan Pietersma sowie Ibo Cetiner schossen die klare Führung heraus. Erneut Pietersma vollstreckte per Kopf zum 4:0. Die Rheinwacht geht schweren Zeiten entgegen.

SV Griethausen - SV Schottheide-Frasselt 1:5 (0:2). Den erwarteten Dreier fuhren die Vereinigten bei den „Wölfen“ ein. Jo Voß und Torjäger Julian Peters stellten die 2:0-Führung her. Kurz nach Wiederanpfiff verkürzte Dennis Pijnappel, aber Tristan Zwartjes per Elfmeter, Marcel Krüß sowie erneut Peters ließen den Tabellenvorletzten abblitzen.

SV Rindern II - BV DJK Kellen II 1:4 (0:0). Bis zum Pausenpfiff hielt die neu formierte SVR-Zweite des neuen Trainers Bernard Alijaj gut mit und ging torlos in die Kabine. In Minute 55 netzte Tomasz Rajca zur Gästeführung ein, die Grzegorz Trzeciak erhöhte. Nach dem 1:2 von Andy Kaus keimten SVR-Hoffnungen auf, doch Tomasz Mrozowski zerstörte diese in den Schlussminuten mit seinem Doppelpack.

Viktoria Goch II - SV Bedburg-Hau Spielabbruch. Aufgrund zweier schwerwiegender Verletzungen von Hauer Spielern, die beide ins Krankenhaus transportiert wurden, wurde die Partie im Einvernehmen beider Mannschaften beim Stand von 1:0 in der 48. Minute abgebrochen.

SGE Bedburg-Hau III - SG Keeken/Schanz 1:4 (0:2). „Wir haben das Spiel in Hälfte eins verloren“, sagte SGE-Coach Björn Mende. Sein Gegenüber Stefan Stang erklärte:“ Die Punkte nehmen wir gerne mit. Im ersten Abschnitt hätten wir höher führen können, in Hälfte zwei ließen wir etwas nach“. Finn Schmidthausen sowie Frederik Reymer sorgten für die SG-Führung. Nach Wiederbeginn entfachte die SGE mehr Druck, und Immanuel Dadson verkürzte, doch Niklas Adomeit und erneut Schmidthausen machten in der Schlussphase den Deckel auf die Partie.

Concordia Goch II - SV Grieth 0:6 (0:2). Das Spitzenteam aus Grieth ließ beim Tabellenletzten nichts anbrennen und entführte hochverdient die drei Zähler aus der Weberstadt. Jonas Maschmann (24.) eröffnete den Torreigen, dem Moritz Osterkamp (25.) schnell das 0:2 folgen ließ. Im zweiten Durchgang erhöhten Frederik Osterkamp, Daniel Landman per Strafstoß, Kai Horsmann und wiederum Moritz Osterkamp zum Kantersieg.

DJK Appeldorn - Siegfried Materborn 0:2 (0:2). „Das war ein schlechtes Spiel auf Asche bei schönem Wetter und ein katastrophaler Kick mit vielen Fehlern von beiden Seiten. Wir haben aber die zwei Tore gemacht“, meinte Siegfrieds Coach Ingo Pauls. Innerhalb von drei Minuten stellten Lukas Limper (18.) und Mirko Verheyen (21.) den Sieg sicher. Bei der DJK fehlten die Goalgetter Kannenberg und Neinhuis.

BV DJK Kellen - Alemannia Pfalzdorf II 1:0 (0:0). Bis zur 86. Minute hielt der Gast das Remis fest, doch dann markierte Christopher Giebels den Siegtreffer für seine Farben. „Das war kein schönes Spiel, und ein Remis wäre gerecht gewesen“, sagte Pfalzdorfs Coach Yüksel Taylan zerknirscht.

DJK Labbeck-Uedemerbruch - SV Veert 0:4 (0:0). In einem umkämpften Match setzte sich der Favorit aus Veert nach torloser erster Hälfte erst spät durch. Bastian Grütter erzielte das 0:1, ehe in den letzten sieben Minuten Ulrich Siebers per Eigentor und Nico van Bergen (2) den Sieg endgültig heraus schossen.

Kevelaerer SV II - Concordia Goch 5:1 (2:0). Die Kevelaerer Torfabrik machte ihrem Namen alle Ehre und schickte die Ernesti-Elf mit 1:5 nach Goch. Die Torschützen der Platzherren waren David Brinkhaus und Maximilian Angenlahr jeweils per Doppelpack und Enes Yaman. André Küppers traf für die Gocher.

Mehr von RP ONLINE