1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Bundeschampionat: Gold für Katrin Eckermann

Lokalsport : Bundeschampionat: Gold für Katrin Eckermann

Stefanie Reining gewinnt in Warendorf das Kleine Finale in der Springpferdeprüfung auf M*-Niveau.

Der für den Reiterverein Kranenburg startende Katrin Eckermann gelang es im Rahmen des Bundeschampionats bei den sechsjährigen Springpferden in Warendorf erneut einen Bundeschampion zu küren.

Bereits im Vorjahr konnte sie Quin zu küren und triumphierte in diesem Jahr im Sattel der Stute Cocominka EST, mit der sie als Schnellste unter den schnellen Sechsjährigen die Ziellinie überritt. Als erste Starterin im Stechen legte sie in 37,71 Sekunden ohne Strafpunkte ein Ergebnis vor, das ihre Konkurrenten nicht mehr toppen konnten. Ergebnis: Sieg und Titel für die im Rheinland von Sjaak Bindels gezogene Cassini Boy Junior-Sandro Boy-Tochter, die sich im Übrigen im Besitz von Katrin Eckermann befindet.

Grund zum Jubeln hatte in Warendorf aber auch Stefanie Reining vom Club der Pferdefreunde Goch, die mit dem von Otmar Eckermann (Kranenburg) gezogenen Schimmelhengst Alaba (Arpeggio/Cassini Boy Junior), der ihr auch gehört, das Kleine Finale, eine Springpferdeprüfung der Klasse M*, mit einer Wertnote (WN) von 8.60 (9 = sehr gut) gewann.

Gut schnitt in dieser Prüfung auch der Keppelner Tobias Thoenes ab, der auf dem Hengst California Pie (Captain Copper/Ramiro`s Son) den vierten Rang (WN 8.10) belegte. Im Finale der Spezialspringpferdeprüfung der Klasse M mit zwei Umläufen belegte Reining auf Alaba dann den vierten Rang, die sie im ersten Umlauf mit einer WN von 8.70 und im zweiten Umlauf mit einer WN von 9.00 abschloss.

Platz neun erreichte Tobias Thoenes auf Coco Chanel, der in beiden Umläufen mit einer 8.50 erzielte. Im Finale der vierjährigen Stuten und Wallache holte die für den RV St. Georg Kevelaer reitende Jana Freund mit Doc Hollywood (Daddy Cool/Dornik B, Gesamtsumme 58.50) aus der Zuchtstätte Bäumken, ebenso die Silbermedaille, wie bei den vierjährigen Hengsten, bei denen sie Glück Auf A (Golden Dream/FS Champion de Luxe) vorgestellt hatte und im Finale Teil A die Gesamtsumme von 62.00 erhielt. Die Gesamtsumme wurde in beiden Prüfungen aus Trab, Galopp, Schritt, Ausbildung, Gebäude und Fremddressurreiten gebildet.

Platz fünf in Warendorf für Sophie Dammeyer (Kevelaer) in der Finalqualifikation, einer L-Dressur für Ponys, auf dem Wallach Highlight P (Hemmingway B/Principal, Gesamt-WN 7.80), die Alissa Horz (Weeze) auf FS Coconut Dream (FS Coco Jambo/FS Don`t Worry) mit einer Gesamt-WN von 7.50 abschloss.

Auch konnte Janine Drissen (Kevelaer) den dreijährigen Hengst Falihandro (Fürstenball/Dancier) im Finale Teil A der Deutschen Reitpferde mit einer Gesamt-WN von 8.30 auf Platz fünf rangieren. Zudem erzielte Jana Freund Rang vier im Finale Teil B auf Heitholms Dempsey (FS Don`t Worry/FS Champion de Luxe), auf dem sie eine Gesamt-WN von 8.20 erhielt.

Insgesamt hat die 24. Auflage der Bundeschampionate in Warendorf, bei dem junge Nachwuchspferde vorgestellt werden, 38.000 Zuschauer auf das Veranstaltungsgelände gelockt, auf dem über 700 Pferde und Ponys sowie fast 500 Reiter und Fahrer in insgesamt 57 Prüfungen, von Reitpferde- über Dressur-, Spring- und Vielseitigkeitsprüfungen, bis hinzu Fahrprüfungen als vierbeinige Nachwuchshoffnungen der deutschen Pferdezucht präsentierten wurden.

Alle Ergebnisse der Veranstaltung unter "www.dkb-bundeschampionate.de".

(RP)