1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball: Blitzturnier bei der Gocher Viktoria

Fußball : Blitzturnier bei der Gocher Viktoria

Landauf, landab wird aktuell die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit durch diverse Testspiele vorangetrieben.

Zwei hiesigen Landesligisten und Bezirksligisten bietet sich am Samstag im Hubert-Houben-Stadion in Goch im Rahmen eines Blitzturniers die Gelegenheit den aktuellen Leistungsstand zu überprüfen und das Gerangel um die Stammplätze in ihren Kadern konzertierter einzuläuten.

 Materborns Trainer Marco Schacht.
Materborns Trainer Marco Schacht. Foto: G. Evers

Neben der gastgebenden Gocher Viktoria sind der 1. FC Kleve und die Bezirksligisten von Siegfried Materborn und Alemannia Pfalzdorf am Start und kämpfen ab 15 Uhr um den Sparkassen-Sommer-Cup 2013. Dabei agieren die jeweiligen Konkurrenten jeweils 45 Minuten gegeneinander.

Den Wettstreit eröffnen in der ersten Partie um 15 Uhr die Gocher Viktoria und Siegfried Materborn. Im Anschluss trifft der 1. FC Kleve auf Alemannia Pfalzdorf. Es folgt das Spiel der beiden Verlierer um den dritten Platz. Das Finale der beiden Sieger um den Cup soll gegen 18 Uhr beginnen. Mit von der Partie sein will dann auch wieder die heimische Viktoria, die noch auf den ersten Sieg der Vorbereitung wartet.

Allerdings ging es bisher auch gegen zwei Oberligisten. Nach dem 2:2 gegen Sonsbeck unterlagen die Gocher am Mittwoch beim SV Hö./Nie. mit 1:3. "Da hat man natürlich schon gesehen, dass die kurz vor dem Ligastart stehenden Oberligisten in der Vorbereitung einfach schon weiter sind", gestand Viktoria-Co-Trainer Andreas Bergmann zu.

  • Fußball : Venlo bestreitet in der Vorbereitung drei Testspiele
  • Fußball : Venlo bestreitet drei Testspiele in der Vorbereitung
  • Fußball : Mewes: Mayr Gewinner der Vorbereitung

Dennoch gefiel ihm die Vorstellung der Gocher Elf phasenweise ganz gut. Die größte Gefahr erzeugte Hö./Nie. bei Standards, ansonsten ließen die Weberstädter nicht allzu viel zu. Alleine nach vorne hin hakte es. "Das war offensiv nicht mutig und zwingend genug von uns. Da wollen wir am Samstag mehr probieren", geht Bergmann davon aus, dass seine Schützlinge am Samstag zunächst gegen Materborn und im folgenden Spiel deutlich häufiger selbst die Initiative ergreifen werden.

Diesbezüglich ließ bei Hö./Nie. vor allem Neuzugang Marcel Sura aufhorchen, der mit seiner Schnelligkeit für den ein oder anderen Überraschungsmoment sorgte. Die beiden Sonsbecker Zugänge Tim Hüwels und Marvin Braun haben hingegen noch mehr Anlaufprobleme.

Aber ebenso wie die übrigen zur Verfügung stehenden Akteure werden sie am Samstag eine weitere Gelegenheit bekommen sich zu präsentieren. "Alle werden zum Einsatz kommen und können sich weiter empfehlen", erklärt Bergmann, der das Team am Samstag in Vertretung von Chefcoach Manfred Tebeck coachen wird.

Im Vorfeld des Turniers präsentieren sich ab 14 Uhr die Kreisliga A-, B- und C-Teams der Gocher Viktoria im Stadion.

(RP)