Bezirksliga: Viktoria Goch verliert gegen den TSV Wa.Wa.

Fußball : Bezirksliga: Jacobs und Ercan erlösen die Gocher Viktoria

Ein Finish, wie es spannender nicht sein könnte, lieferte Viktoria Goch ab.

Zu Gast beim SV Walbeck gewann das Team von Coach Jan Kilkens zwar mit 2:1, erzielte aber beide Tore in der Nachspielzeit. „Wir hatten auch noch das Pokalspiel gegen den TVD Velbert in den Knochen“, sagte Kilkens. Seine Elf kam gut in die Partie und hatte den Gegner in Hälfte eins im Griff. Die Offensivabteilung um Beine, Lukas Jacobs und Besar Amzai blieb aber, auch aufgrund zweier Aluminium-Treffer von Jacobs, torlos. Da auch Schlussmann Job Ten Barge wenig zu tun hatte, ging es mit einem 0:0 in die Pause. Ein Nackenschlag ereilte die Viktoria aber nur 60 Sekunden nach Wiederanpfiff. Phonyong sorgte auf Walbecker Seiten für das umjubelte 1:0 (47. Minute).

„Das hat den Spielverlauf natürlich auf den Kopf gestellt, wir haben danach auch eine Weile gebraucht um wieder ins Spiel zu finden“, sagte Kilkens. Gut 20 Minuten später kamen die Gocher aber wieder in die Partie, Kilkens brachte für die Schlussphase mit Rix, Konstanczak und Kitzig nochmal frische Kräfte. „Der verletzungsbedingte Ausfall von Daniel Beine tut natürlich weh“, so der Coach. In der Nachspielzeit bewies seine Elf aber trotz der kräftezehrenden Woche große Moral. Nach Vorlage von Amzai traf Jacobs erst zum 1:1, ehe mit dem Schlusspfiff Atila Ercan das umjubelte 2:1 erzielte. „Es ist klasse, dass wir uns wieder für eine gute Leistung belohnen“, sagt Kikens.

Viktoria Goch: Ten Barge - Gerlitzki (90. Winkler), Vogel, Ernesti, Schmermas (68. Rix) - Ercan, Bongers, Klingbeil (83. Kitzig), Jacobs - Amzai, Beine (74. Konstanczak)

Mehr von RP ONLINE