Bezirksliga: SGE siegt mit 4:0 gegen Fichte Lintfort

Fußball-Landesliga : Kersten zerlegt mit vier Toren Fichte Lintfort

Fußball-Landesliga, Gruppe 2, SGE Bedburg-Hau – TuS Fichte Lintfort 4:0 (2:0). Die Kaul-Elf agiert zu gierig für die Gäste.

Bedburg-Hau Der Landesliga-Aufsteiger SGE hat den ersten Sieg in der noch jungen Vereinsgeschichte auf der Ebene der sechsthöchsten deutschen Spielklasse eingefahren. Gegen Fichte Lintfort gewannen die Grün-Schwarzen an der Hasselter Schulstraße hochverdient mit 4:0. Überragender Akteur war Angreifer Falko Kersten, der alle Treffer für seine Farben erzielte. Bei sommerlichen Temperaturen erwischten die 05er einen Start nach Maß: Christian Klunder leitete das Leder weiter auf Kersten, der ungehindert zur Führung einschob (4.).

Die Gäste aus Lintfort kamen in der Folgezeit zu keiner nennenswerten Möglichkeit, weil die SGE in der Defensive einen blitzsauberen Job verrichtete und keinen Raum zur gegnerischen Entfaltung anbot. „Die Mannschaft war heute enorm engagiert und bissig. Vieles von dem, was wir uns vorgenommen haben, hat sie auch umgesetzt“, freute sich Bedburg-Haus Trainer Sebastian Kaul. Ein Konter führte dann auch nach 34 Minuten zum 2:0: Fabian Berntsen, nach längerer Verletzungspause wieder in der Startelf, gewann einen Zweikampf im Mittefeld und schickte Kersten auf die Reise, der cool blieb und das Ergebnis in die Höhe schraubte.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb der Liganeuling gierig auf weitere Tore, während die Gäste keine Mittel zur Entfaltung fanden. So war es Robin Deckers, der mit einem Chipball Kersten in Szene setzte, der erneut zur Stelle war und für die Vorentscheidung sorgte (52.). Dann marschierte Decker über links und setzte seinen kongenialen Sturmpartner in Szene, der mit seinem Viererpack alles klar machte (65.). Danach vergaben noch Nico Rode, der für ihn eingewechselte Leon Müller und Kersten weitere gute Gelegenheiten. Auf der Gegenseite hatte jetzt auch Lintfort einige Chancen, doch es fehlte am nötigen Zielwasser für Ergebniskosmetik. „Ich bin heute sehr, sehr zufrieden mit der Leistung des Teams und es war enorm wichtig, diese drei Punkte einzufahren“, sagte SGE-Coach Kaul.

SGE: Olschewski – Ehrhardt, van Kerkhof, Kresimon, Tekaat – Wensing (67. Claaßen) – Berntsen, Klunder, Rode (71. Müller) – Kersten (86. Nakotte), Deckers (78. Heuvens).

TuS Fichte Lintfort: Gbur – Kapuscinski, Tenbruck, Poschmann, Lenders – Özcelik (11. Rume) – Serra (46. Thiel), Ring (90. Roitzheim) – Bougjdi – Katendi (46. van Radecke), da Silva Grasbeunder.

Tore: 1:0/2:0/3:0/4:0 Kersten (4./34./52./65.)

Mehr von RP ONLINE