1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Bezirksliga: Hö./Nie. II und SGE im Derby

Lokalsport : Bezirksliga: Hö./Nie. II und SGE im Derby

Siegfried Materborn ist heute Abend zu Gast beim Hamminkelner SV (Anstoß: 20 Uhr). Für Marco Schacht, den Trainer der Siegfried-Elf, die derzeit die Tabelle anführt, gehört der Gegner zu den Top-Favoriten der Bezirksliga-Saison.

"Wenn wir in Hamminkeln so wie gegen Erfgen spielen, dann werden wir da nichts holen", sagt Schacht. Gegen Erfgen hatte Materborn am Sonntag 5:0 gewonnen - Schacht sieht bei seiner Mannschaft aber noch Steigerungsbedarf. Fehlen werden heute Abend Torwart Lukas Wichert und Rene Grundmann. Wichert wurde bereits am Sonntag durch Markus Ortwein ersetzt, der den Kasten über 90 Minuten sauber hielt.

BV DJK Kellen - GW Lankern. Einen wichtigen Sieg errang BV DJK Kellen am Sonntag: 3:2 gewann die Mannschaft von Trainer Wolfgang Elsmann bei TuB Mussum. Heute Abend (Anstoß: 20 Uhr) empfangen die Kellener die Mannschaft von GW Lankern, die am Sonntag durch ein Gegentor in der 90. Minute mit 0:1 gegen die Reserve des SV Hö.-Nie. unterlagen. Auf seinem Zettel dürfte Coach Elsmann vor allem Lankerns Stürmer Maximilian Venhuis haben, der am ersten Spieltag gegen SV Bislich gleich viermal das gegnerische Tor traf. "Wir wollen am Mittwoch sechs Punkte auf dem Konto haben und gehen guten Mutes in das Spiel", so Elsmann.

  • Fußball : Kreisliga B 1: Erfgen beginnt die Saison am Stillen Winkel
  • Fußball : SGE übernimmt die Tabellenspitze
  • Lokalsport : Bezirksliga: SGE will nachlegen, hat aber Respekt

Rheinwacht Erfgen - Wesel-Lackhausen II. Rheinwacht Erfgen startet heute Abend (Anstoß: 20 Uhr) den nächsten Anlauf auf den ersten Punktgewinn in der Bezirksliga: Zu Gast ist die Reserve des PSV Wesel-Lackhausen.

"Wir sind noch nicht in der Liga angekommen", sagte Erfgens Trainer Dragan Vasovic nach der 0:5-Niederlage beim SV Siegfried am Sonntag.

Gegen Lackhausen, die in den ersten beiden Saisonspielen vier Punkte auf ihrem Konto verbuchen konnten, rechnet Vasovic ebenfalls mit einer schweren Partie: "Lackhausen ist ein starker Gegner, die spielen schnelleren Fußball als wir. Wir sind noch sehr grün hinter den Ohren", so der Coach.

SV Krechting - 1. FC Kleve II. Ein Sieg und eine Niederlage - so lautet die Bilanz der Klever Reserve nach zwei Spieltagen. Bereits am heutigen Mittwochabend (20 Uhr) geht es für die Schwanenstädter in die nächste Runde. Die Rot-Blauen treten beim SV Krechting an. "Gegen Hamminkeln waren wir nicht unbedingt schlechter, aber wir müssen unsere Chancenverwertung verbessern", betont Kleves Coach Detlev Remmers. Nicht mit von der Partie sein wird der weiterhin gesperrte Sergiu Azoitei-Frumosu. In Krechting will die FC-Zweitvertretung mindestens einen Zähler holen, um die Pleite vom Wochenende wieder wettzumachen.

SV Hö./Nie. II - SGE Bedburg-Hau. "Das wird ein sehr schweres Spiel gegen einen guten und spielstarken Gegner", blickt Markus Dahms, Trainer von der SGE Bedburg-Hau auf das Spiel bei der Reserve vom SV Hö./Nie. voraus. Damit sein Team in Hö./Nie. nicht chancenlos ist, erhofft sich Dahms von seiner Mannschaft von Beginn an eine konzentrierte und engagierte Leistung. Denn an den beiden ersten Spieltagen musste die SGE jeweils mit einem 0:2-Rückstand in die Kabine gehen, der sich als zu große Hypothek herausstellte. "Wir müssen von der ersten Minute an wach sein", so Dahms.

Der SV Hö./Nie. II möchte die drei Punkte gerne zu Hause behalten. "Wir müssen und werden alles dafür geben uns mit einem Sieg weiter nach oben zu verbessern", sagt SV-Coach Sven Schützek. Er kann auf alle Spieler mit Ausnahme der Langzeitverletzten zurückgreifen, bei der SGE Bedburg-Hau fehlt weiterhin Jan van der Hammen, hinter Ruud Oomen steht ein Fragezeichen.

Nach den ersten beiden Spieltagen liegen die Hausherren auf Platz fünf, während die Gäste aus Bedburg-Hau nur auf dem 17. Rang liegen (19.30 Uhr).

(RP)