Fußball: Bezirksliga: Grieth gegen Bocholt unter Druck

Fußball: Bezirksliga: Grieth gegen Bocholt unter Druck

Grieth – BV Borussia Bocholt: Das ist ärgerlich! Nachdem auch der vergangene Bezirksliga-Spieltag komplett ausfiel, plante "Jupp" Tenhagen ein Testspiel unter der Woche gegen den VfR Warbeyen. "Wir haben uns riesig gefreut", meint der Griether Coach. Doch aus dem freundschaftlichen Kräftemessen wurde nichts. Der Grund: Warbeyen konnte keine komplette Elf auf den Rasen schicken und Joris Ernst war zu einer Absage gezwungen. Es wäre für den SV Grieth sowohl eine Generalprobe als auch ein Härtetest vor dem wichtigen Heimspiel gegen den BV Borussia Bocholt gewesen. Denn die Schifferstädter sind – das ist nichts Neues – schon zu Beginn gehörig unter Druck, will man die Tabellenspitze nicht aus den Augen verlieren. Franz-Josef Tenhagen bekräftigt: "Man muss schon sagen, dass wir zum Siegen gezwungen sind. Sonst ist die Saison nahezu gelaufen", nimmt der Trainer, dem am Sonntag um 15 Uhr der komplette Kader zur Verfügung steht, kein Blatt vor den Mund.

Grieth muss auf der Suche nach der Form schneller als die übrigen Konkurrenten fündig werden. Der Gegner aus Bocholt erwies sich bereits im Hinspiel als Stolperstein – 1:1 hieß es nach einer turbulenten Partie, in der Grieth zwei Rote Karten kassierte und einen Rückstand aufholte. "Da haben wir uns hervorragend geschlagen", erinnert sich Tenhagen. Bocholt belegt mittlerweile den fünften Rang, Grieth den dritten. Ein Selbstläufer wird dieses Spiel nicht, sagt auch Tenhagen: "Bocholt hat eine starke Mannschaft. Doch ich bin optimistisch."

(RP)