Goch: Bezirksliga: Bittere Niederlage für Viktoria Goch

Goch : Bezirksliga: Bittere Niederlage für Viktoria Goch

Fußball-Bezirksliga: FC Aldekerk - Viktoria Goch 2:1 (0:0).Angesichts des außergewöhnlichen Siegeszuges des FC Aldekerk fiel der 2:1-Sieg der Südkreisler über die mit Personalproblemen angereiste Gocher Viktoria nicht unbedingt in die Kategorie Überraschung, war aber aufgrund der tatsächlichen Kräfteverhältnisse auf dem Platz und seiner Entstehungsgeschichte für die Weberstädter mehr als unglücklich.

„Wir haben eine richtig gute Partie abgeliefert. Es ist extrem ärgerlich nach einer klaren Fehlentscheidung nicht mal einen Punkt mitzunehmen“, sah Viktoria-Coach Jan Kilkens das bessere Team. Ihre besten Gelegenheiten vor der Pause durch einen Kopfball von Kevin Kitzig (15.) und einen Schussversuch von Marius Alt (44.) setzten sie vorbei.

Nach dem Wechsel tauchte Aldekerk kaum noch vor dem Viktoria-Gehäuse auf. Die drängenden Gocher gingen nach einer Stunde verdient in Führung, als Alt eine Flanke von Björn Gatermann per Kopf verwertete. Obwohl wie schon so oft ein möglicher höherer Vorsprung verpasst wurde, schien das 0:1 ungefährdet bis zur Schlüsselsituation zehn Minuten später. Als Jordi Barbara per Grätsche klärte, kam dessen Gegenspieler im Strafraum zu Fall. Der Unparteiische sah hierin ein Foul und entschied auf Strafstoß, der das 1:1 durch Tammo Rühling nach sich zog (71.). „Ein saubereres Tackling kann es gar nicht geben“, ärgerte sich Kilkens. Und der Gocher Coach sollte noch mehr Grund zum Ärgern bekommen. Während seine Schützlinge ihre Chancen nicht nutzten, glänzte Aldekerk mit Effektivität: Einen Stellungsfehler nach abgewehrtem eigenem Eckball bezahlten die Gocher noch teuer. Jimmy Altgen machte sich im Alleingang zum 2:1-Siegtreffer auf den Weg (89.).

„Wir haben dennoch gezeigt, dass wir uns vor niemandem verstecken müssen und werden unseren Weg weitergehen“, lobte Kilkens und strebt nun Zählbares im Lokalduell beim SV Rindern am Montag an (Anstoß 15 Uhr).

Viktoria: ten Barge – Gerlitzki, Ercan, Barbara, Schmermas, Ernesti, Gatermann, Janz, Nafin (66.Rix), Kitzig (77.Konstanczak), Alt