Basketball-Landesliga TV Goch und Merkur Kleve

Basketball : Gochs Korbjäger hoffen auf Vizetitel

Basketball-Landesliga: Letztes Heimspiel für Merkur Kleve. Spielvereinigung Kessel empfängt Wuppertal.

Kreis Kleve Am letzten Spieltag der Basketball-Landesliga kommen nochmals alle Mannschaften aus dem Kleverland zum Einsatz.

Basketball-Landesliga Herren: VfL Merkur Kleve – SG Art Giants Düsseldorf 4. Im letzten Saisonspiel wollen die Herren des VfL Merkur Kleve für einen versöhnlichen Saisonabschluss sorgen. Mit einer aktuellen Bilanz von acht Siegen und neun Niederlagen liegt die Mannschaft zwar jetzt schon deutlich über dem eigenen vor der Saison durch Coach Nicola Radic ausgegeben Saisonziel. Doch nach den guten Leistungen den Vorwochen will das Team mit einem Heimsieg und damit mit einer ausgeglichenen Bilanz diese Saison beenden. Gast ist am Samstagabend, um 18 Uhr in der Sporthalle des Freiherr-von Stein-Gymnasiums die vierte Mannschaft der SG Art Giants Düsseldorf. Die Gäste haben derzeit noch eine positive Bilanz, das soll sich jedoch aus Klever Sicht ändern, konnte man das Hinspiel in Düsseldorf auch für sich entscheiden. „Wir möchten uns natürlich gerne mit einem Heimsieg von den Fans verabschieden“, erklärt Coach Radic.

Hülser SV – TV Goch. Der TV Goch muss am Sonntagabend um 18 Uhr beim Hülser SV antreten. Diese Partie ist das Endspiel um den zweiten Tabellenplatz, den zwar derzeit die Weberstädter noch innehaben. Doch die Gastgeber liegen punktgleich nur einen Rang dahinter und möchten unbedingt für die in Goch erlittene 72:80-Hinspielniederlage nehmen. „Wir können in Hüls eine tolle Saison wirklich noch krönen. Doch dafür müssen wir noch ein letztes Mal allen unseren Willen und unsere Fähigkeiten aufs Parkett bringen. Es wird eine enge Partie werden, in der wahrscheinlich nur Kleinigkeiten den Ausschlag geben werden“, blickt Gochs Trainer Heiner Eling dem Spitzenspiel mit Spannung entgegen.

Basketball-Landesliga Damen: Spielvereinigung Kessel - Südwest Baskets Wuppertal. Auch für den Aufsteiger aus Kessel geht eine unter dem Strich erfolgreiche Saison zu Ende. Die junge Mannschaft um Trainer Georg Kröll hat den Klassenerhalt bereits sicher in der Tasche und konnte bisher fünf Meisterschaftssiege feiern, was derzeit Tabellenplatz sieben bedeutet. Um 17 Uhr empfangen die Kesseler Damen am Sonntagnachmittag nun die Südwest Baskets Wuppertal. Die Gäste dürfen sich im letzten Spiel keine Niederlage erlauben, wollen sie noch die theoretische Chance auf die Meisterschaft wahren. „Wir können befreit aufspielen und werden mal schauen, ob wir den Gegner ärgern können“, freut sich Coach Kröll auf die letzte Partie einer langen Saison.