1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: B-Liga 2: Uedemer SV will Vorsprung ausbauen

Lokalsport : B-Liga 2: Uedemer SV will Vorsprung ausbauen

Auch in der Kreisliga B 2 stehen Nachholpartien auf dem Programm, die im Zeichen des Meisterschaftskampfes sowie um den Klassenerhalt stehen.

SuS Kalkar - TSV Weeze II. "Unsere Vorbereitung verlief mit Einschränkungen einigermaßen zufrieden stellend. Wir haben einiges anders gemacht, sind aber auf dem Level, um 90 Minuten zu überstehen. Personell hat es im Kader Veränderungen gegeben. Liridon Demiri nach Xanten und Nils Reck haben uns verlassen, Mohamed Alilou ist nicht mehr da, und Nils Voetmann will als Standby-Spieler kürzer treten. Dafür sind die Brüder Levi und Jonathan Wolters wieder dabei. Stefan Bock ist unser Neuzugang", schildert SuS-Coach Julian Hartung die derzeitige Personallage. "Wir wollen den Punkteabstand zu den Weezern halten, wollen sie nicht unterschätzen und den Heimsieg einfahren", meint Hartung weiter. Die Gäste blieben in der Hinrunde weit hinter ihren eigenen Erwartungen zurück und möchten nun eine Aufholjagd starten.

Union Kervenheim - Fortuna Keppeln. Die Fortunen müssen aus der Vorrunde noch zwei Nachholspiele absolvieren. Das erste Match führt sie nach Kervenheim, die sich im gesicherten Tabellenmittelfeld befinden. Die Truppe von Fortuna-Trainer Paul Dickerboom steht unter Zugzwang und sollte im Kampf um den Klassenverbleib nach Möglichkeit punkten. "Uns fehlen sehr wahrscheinlich vier bis fünf Akteure wegen Grippe. Stürmer Robert Scheers hat sich Richtung Vrasselt abgemeldet. Unsere Personadecke ist nicht so üppig, doch wir müssen dadurch und wollen die Kuh vom Eis bringen", erläutert Dickerboom zuversichtlich, der in der Rückserie mehr mitspielen will und vom Nichtabstieg überzeugt ist.

  • Lokalsport : SuS Kalkar will Vizemeisterschaft sichern
  • Lokalsport : SuS Kalkar will weiter marschieren
  • Düsseldorf-Süd. : Kreisliga B: Kampf um den Klassenerhalt

Viktoria Winnekendonk II - Uedemer SV. Der Spitzenreiter und Meisterschafsfavorit aus Uedem gibt seine Visitenkarte bei der abstiegsbedrohten Reserve der Winnekendonker ab. Von der Papierform her ist der letztjährige A-Liga-Absteiger eindeutiger Favorit. Die Platzherren, deren Defensive nicht sattelfest erscheint, werden sicherlich auf Schadensbegrenzung bedacht sein, treffen sie doch auf die beste Offensive der Liga. Die Schützlinge von USV-Trainer Martin Würzler wollen sich in Winnekendonk schadlos halten, um so den Vorsprung auf die hartnäckigen Verfolger zu vergrößern. Einzig die Mannschaftsaufstellung der Gastgeber könnte dem USV Kopfzerbrechen bereiten, da deren 1. Mannschaft spielfrei ist.

(RP)