1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball: B-Liga 2: DJK Labbeck meldet sich mit 10:0-Kantersieg zurück

Fußball : B-Liga 2: DJK Labbeck meldet sich mit 10:0-Kantersieg zurück

Concordia Goch II mit überraschender 0:1-Heimniederlage. BV DJK Kellen II holt Dreier in Keppeln. SuS Kalkar mit souveränen Sieg.

Spitzenreiter DJK Labbeck-Uedemerbruch meldet sich eindrucksvoll zurück. Die Partie Kevelaer gegen Louisendorf wurde auf Freitag, 18.11. ,verlegt.

Germania Wemb - DJK Labbeck-Uedemerbruch 0:10 (0:5). Der Ligaprimus ließ in Wemb nichts anbrennen und fuhr einen souveränen Dreier ein. Bis zum 0:1 tat sich der Favorit schwer, doch Marius Bongarts (14.) brach den Bann. Danach erhöhten Vincent Schubert, Patrick Znak per Elfer, erneut Bongarts und Matthias Treffler auch per Elfer zum Pausenstand. In Hälfte zwei waren Schubert, Tim van Husen (2) sowie erneut Treffler und Bongarts noch erfolgreich. "Wir haben uns für die Partie viel vorgenommen, haben gut gespielt und hochverdient gewonnen", sagte DJK-Caoch Torben Sowinski hocherfreut.

Concordia Goch II - SV Herongen II 0:1 (0:0). "Die clevere Mannschaft hat verdient gewonnen. Wir haben keine Mittel gegen die geschickt verteidigenden Heronger gefunden. Im zweiten Durchgang lief bei uns nicht mehr viel zusammen", erklärte Concordias Trainer Kevin Janz. Für die Gäste netzte Martin Schmitz (56.) zum überraschenden Sieg ein.

TSV Weeze II - SV Grieth 3:1 (1:1). In einem guten B-Liga-Spiel mussten die Schifferstädter die Punkte quittieren. Björn Roth (15.) gelang per Kopf die Weezer Führung. Frederik Osterkamp (32.) sorgte mit seinem achten Saisontor per Nachschuss für den Ausgleich. Die Griether hielten bis zum 2:1 für die Hausherren gut mit. Doch mit dem Führungstor von Patryk Zalewski (69.) gingen die Köpfe runter. Louis Pacco (81.) setzte den Schlusspunkt zum Weezer Heimsieg. "Hinten raus machte Weeze die Treffer. Ich bin aber mit der Leistung meiner Elf zufrieden. Nach dem 1:2 machten wir offen und wurden dann ausgekontert. Auf Grund der letzten 20 Minuten ist der Sieg der Weezer verdient", sprach SVG-Coach Uwe Landman seiner Elf trotz der Niederlage ein Lob aus.

Fortuna Keppeln - BV DJK Kellen II 1:3 (1:2). Obwohl die Kellener durch Simon Bruckwilder in Rückstand gerieten, drehten sie die Partie zu ihren Gunsten. Noch vor dem Seitenwechsel egalisierte Marek Jaworski, und Grzegorz Trzeciak brachte den Gast in Front. Nach Wiederanpfiff machte Radoslaw Piasecki den Deckel auf die Begegnung. "Der Sieg der Gäste war verdient. Wir hatten einige Ausfälle zu beklagen, die wir nicht kompensieren konnten, trotzdem hatten wir einige Chancen," meinte Fortunas Coach Paul Dickerboom. "Unser Sieg geht in Ordnung, obwohl Keppeln zwei Pfostenschüsse hatte," sagte Kellens Martin Karzewski. .

SuS Kalkar - Union Kervenheim 3:1 (3:1). Bereits mit dem Halbzeitpfiff stand das Endergebnis fest. Die Union ging mit dem ersten Angriff in der ersten Minute durch Adrian Acquier in Führung. Fast postwendend markierte Levi Wolters (4.) den Ausgleich. Psychologisch wichtig versetzen Rosario Rocchetto (44.) sowie Nils Voetmann (45. + 3) den Gästen den Knockout. Im zweiten Abschnitt ließen die Nicolaistädter der Union wenig zu und vergaben noch einige Tormöglichkeiten. "Das war eines unserer besten Spiele in dieser Saison, denn wir haben sehr diszipliniert agiert. Unser Sieg hätte höher ausfallen können", sagte SuS-Trainer Julian Hartung zufrieden.

Viktoria Goch II - SC Auwel-Holt 1:5 (0:3) . Die Viktoria-Reserve hatte wieder mit großen Personalproblemen zu kämpfen und kassierte eine verdiente Heimniederlage gegen eine geschickt agierende Auwel-Holter Elf. Gochs Co-Trainer René Dienel netzte zur Gästeführung ein, die von Jaques Schumacher und Niklas Reichhold ausgebaut wurde. Jaro Peters verkürzte zum 1:3, verursachte den Elfmeter, den Rouven Hudemann verwandelte und sah die gelb-rote Karte. "Wir liefen personell auf der letzten Rille. Auwel-Holt hat die Chancen gut genutzt, aber die Niederlage ist ein wenig zu hoch ausgefallen", erklärte Viktorias Coach Björn Breitenfeld.

(RP)