Aufsteiger-Duell in Vernum

Grün-Weiß Vernum II – BV Sturm Wissel (So., 15 Uhr). Seit drei Spieltagen sind beide Aufsteiger ungeschlagen, Vernums Reserve liegt sogar puntgleich mit dem dritten Aufstiegsrang auf Platz vier der Tabelle. "Mal schauen, wie dieses Aufsteiger-Duell läuft", sagt Vernums Trainer Daniel Neuer. Kollege Ottmar Döllekes wird konkreter: "Das Minimalziel ist ein Punkt, dann ständen wir sehr gut da."

SV Herongen – TuS Kranenburg (So., 15 Uhr). Es wird eine lange Reise für den TuS nach Herongen, und die soll sich in den Augen von Trainer Andreas Janßen lohnen: "Wir haben jetzt mehr Selbstvertrauen, und es wird Zeit, das wir auswärts auch einmal punkten." Vielleicht ist der SV Herongen nach zwei Pleiten der richtige Gegner, aber HSV-Co-Trainer Karl Theelen sagt: "Wir spielen zuhause und werden sehen, dass wir oben dranbleiben."

TSV Wachtendonk/Wankum II – DJK Labbeck/Uedemerbruch (So., 15 Uhr). Nach zwei deutlichen Klatschen ist Wa./Wa.'s Co-Trainer Heiko Nießen zuversichtlich, dass es im Heimspiel gegen die DJK wieder läuft. "Viel wird davon abhängen, ob Kapitän Stephan Andratschke auflaufen kann", ergänzt Nießen. Noch ärger trifft es Labbecks Trainer Thomas Haal: "Sieben Spieler fehlen mir am Sonntag wegen Verletzungen und aus beruflichen Gründen – dennoch müssen wir mit positiver Einstellung nach Wachtendonk fahren. Wir müssen die Patzer der anderen Top-Teams nutzen."

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort