Lokalsport: Asperden und Keppeln fast durch

Lokalsport : Asperden und Keppeln fast durch

Kreisliga B 2: BV DJK Kellen II weiter auf Kurs Vizemeisterschaft.

Uedemer SV - Germania Wemb 4:0 (3:0). Der A-Ligaaufsteiger bleibt weiter ohne Punktverlust in der Rückrunde und schickte die Germanen mit einer 0:4-Packung nach Hause. Christopher Paeßens (12.), Torjäger Cahit Erkis (30.) sowie Jan Hoffmann (38.) stellten schon in Durchgang eins die Weichen auf Sieg. Paeßens sah in Minute 58 die Gelb-Rote Karte, ehe René Großholtfurth (87.) das Endresultat herstellte. "Das war ein standesgemäßer Sieg für uns, Wemb hatte nur einen Lattenschuss zu verzeichnen, sonst kam nichts", sagte der zufriedene USV-Coach Martin Würzler.

SV Herongen II - SuS Kalkar 0:3 (0:1). Die Nicolaistädter setzten ihre verlustpunktfreie Erfolgsserie von jetzt zehn Partien fort. Erdem Yilmaz netzte zur Pausenführung ein. Nach dem Seitenwechsel blieben die Gastgeber offensiv weiterhin nicht gefährlich und SuS-Goalgetter Paul Schoemaker bewies mit seinem Doppelpack seine Torjägerqualitäten. "Es war nicht so leicht, da der Gegner hinten gut stand und uns kommen ließ. Heute war unsere Chancenverwertung gut", meinte SuS-Trainer Julian Hartung.

SV Grieth - BV DJK Kellen II 1:2 (1:1). Die Gäste bleiben weiter auf Kurs Vizemeisterschaft. Obwohl SVG-Torjäger Frederik Osterkamp einen Abwehrfehler eiskalt zum 1:0 ausnutzte, drehten die Kellener das Match. Przemyslaw Zarnowski glich vor der Pause aus, und Michal Kaczmarek erzielte den Siegtreffer. Zu beiden Treffern lieferte Radoslaw Piasecki die Vorlagen. "Das war ein glücklicher Sieg für die Gäste, da wir einige Chancen ausließen", schilderte SVG-Coach Sascha Horsmann enttäuscht. "Hälfte eins haben wir verschlafen", sagte Kellens Betreuer Martin Karzewski.

Fortuna Keppeln - Union Kervenheim 6:0 (3:0). Für die Union ist die Saison bereits gelaufen, denn fast ohne Gegenwehr kassierten sie die herbe 0:6-Klatsche. Schon zur Halbzeit war der Drops aus Keppelner Sicht gelutscht. Torjäger Kevin Tennagel, Justus Aymanns und Mark Verhoeven sorgten für eine komfortable Führung. Nach Wiederanpfiff erhöhten Jan-Philipp, Bastian Schmiel mit einem 25-Meter-Hammer in den Winkel und Fortunas Trainer Paul Dickerboom zum ungefährdeten Heimsieg. "In einem fairen Spiel fuhren wir einen verdienten Dreier ein, und die Kervenheimer zeigten kaum Gegenwehr. Dabei erzielten wir schön heraus gespielte Tore", erläuterte Dickerboom. Die Fortunen benötigen noch einen Punkt zum endgültigen Klassenerhalt.

SV Asperden - Union Wetten II 5:1 (1:1). Die Platzherren errangen gegen die Schießbude der Liga einen ungefährdeten Dreier. Claus-Peter Härter (28.) gelang die Führung, die Sebastian Bloszczyk ausglich. Eike Küsters schnürte einen Doppelpack, ehe Phil Bienemann sowie Trainer Dennis Reintjes den Sack endgültig zumachten.

(RP)