1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Antonia Beckmann gewinnt RP-Cup

Lokalsport : Antonia Beckmann gewinnt RP-Cup

Toller Pferdesport beim Spring-Event der Gocher Pferdefreunde: Sieg in der schweren Springprüfung geht an Otmar Eckermann.

Antonia Beckmann heißt die Siegerin des Finales des RP-Ponysportförder-Cup unter Niederrhein, dessen Finale im Rahmen eines tollen Spring-Event ausgerichtet wurde, zu dem der Club der Pferdefreunde Goch an drei Tagen auf die in allen Belangen proper hergerichtete Reitanlage an den Huckschen Hof eingeladen hatte. Da machte es nicht nur den Nachwuchsreitern aufgrund des Ambientes riesigen Spaß, nach vier Qualifikationsprüfungen an diesem Finale teilzunehmen. Nervosität inklusive. Schließlich fingen alle bei null an, um damit die Chancengleichheit innerhalb des Finales zu erhöhen.

Letzte Tipps von den Begleitern bei der Parcoursbegehung auf der Suche, wo Georg Broeckmann und Georg Lamers in der 20m x 60m großen Prüfungshalle die spätere, entscheidende Lücke gelassen hatten, um den wichtigen Zeitgewinn auf dem Weg zum nächsten Hindernis zu erzielen. Zuvor galt es sich allerdings sich über eine Wertnote für das anschließende Stechen zu qualifizieren. In diesem sah Lisa-Marie Janßen beinahe als glückliche die Siegerin aus. Doch weigerte Pony Emmi zwei Mal am letzten Hindernis. Aus der Traum vom Sieg. Und auch Rabea Mattijssen, Kranenburg, hatte Pech. Denn Pony Martin blieb gleichfalls vor einem Hindernis stehen, setzte seine Reiterin gar ab. Aber alles gut gegangen. Glänzend die Zeit in einem Nullfehler Ritt für die 14jährige Lokalmaterdorin Antonia Beckmann, die ihre ebenfalls fehlerfrei reitende Clubkameradin Helena Schlickum (Paris) im Stechen auf den zweiten Rang verwies.

"Es ist schade, dass sich zum Ende der Serie so wenig Ponyreiter an diesem Finale beteiligt haben", zeigte sich Nadja Müller seitens des Teams der Ponysportförderung unter Niederrhein gegenüber unserer Redaktion ein wenig enttäuscht. Weitere Höhepunkt des vorzüglich ausgerichteten Gocher Spring-Event, bei dem großer Sport geboten wurde: Die Prüfung der schweren Klasse in der gleichfalls ein Stechen über Sieg und Platzierung entscheiden sollte. Da mussten die Reiter in diesem Springen schon zureiten, um die ihnen entgegen gestellten Hindernisse fehlerfrei in der erlaubten Zeit zu überwinden, damit sie das Stechen erreichten, was zehn Starterpaaren gelang. Nun hieß alles oder nichts, wollte man von der starken Konkurrenz zum Ende des Turniers abheben. Und das gelang bravourös dem Kranenburger Otmar Eckermann auf Cornwell, vor Christine Dorenkamp (RSG Niederrhein) mit Thunder Girl. Begonnen hatte der Spring-Event der Pferdefreunde mit den Springpferdeprüfungen bis zur mittelschweren Klasse, in denen die Youngsters unter dem Sattel ihr Vermögen unter Beweis stellten. Herausragend die Vorstellung des in den Niederlanden gezogenen Dallas Sohn Intro HK (Indouglas/Voltaire), in dessen Sattel Carina Janßen, (Keppeln), den Schimmelhengst nicht nur passend über die Hindernisse lenkte, sondern dessen Springmanier und Rittigkeit das Richterduo Adolf Vogt und Theo Breil vollends überzeugte, was sie mit einer Wertnote von 8.70 (9 = sehr gut) quittierten. Goldschleife und höchste Wertnote des Turniers für diese grandiose Vorstellung. Fazit: Beim Spring-Event der Gocher Pferdefreunde wurde an drei Tagen großer und spannender Pferdesport gezeigt.

(RP)