1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball: Angekommen im Kreisliga-Oberhaus

Fußball : Angekommen im Kreisliga-Oberhaus

Nach dem grandiosen Aufstiegsjahr startet die SGE Bedburg-Hau II mit viel Vertrauen in das eigene Können in die Kreisliga A. Die Langzeitverletzten Fabian Wensing und Dennis Schouten dämpfen die zuversichtliche Stimmung nur unwesentlich.

Souverän war die Vorstellung der zweiten Mannschaft der SGE Bedburg-Hau in der abgelaufenen Saison. Mit 22 Siegen und sechs Unentschieden sicherte sich die Mannschaft ungeschlagen die Meisterschaft in der ersten Staffel der Kreisliga B und damit verbunden den Aufstieg in das Kreisliga-Oberhaus. Dabei stellte die Truppe um Spielertrainer Dominic Weber mit nur 19 Gegentreffern in 22 Partien nicht nur das defensiv stärkste Team der Liga. Auch in der Offensive war in der Liga keine Mannschaft erfolgreicher. Insgesamt 111 Mal durften Spieler und Fans der SGE-Zweitvertretung über einen Torerfolg jubeln. Besonders herausragend dabei war das Torjäger-Duo Carsten Langenberg und Florian Ricken. Zusammen erzielten die beiden Stürmer 65 Treffer. "Die beiden waren schon eine Art Lebensversicherung in unserem Aufstiegsjahr. Auch wenn ein Spiel mal nicht so richtig lief, auf die beiden konnten wir uns immer verlassen."

Der SGE-Coach hofft natürlich auch, dass dies in der A-Liga der Fall sein wird. Allerdings ist er sich der Tatsache bewusst, dass es dort schwieriger werden wird. "Wir wissen schon, dass jetzt andere Aufgaben auf uns warten werden. Und wir werden nicht ungeschlagen bleiben", schaut Dominic Weber mit einem Augenzwinkern bezüglich der langen Serie ohne Niederlage auf die kommende Spielzeit.

Der Trainer sieht sein Team in der neuen Liga nicht chancenlos. "Natürlich wird es das eine oder andere Team geben, gegen das wir von vornherein mit einer kompakteren Aufstellung auftreten werden. Aber unser Kader ist eingespielt und verfügt über eine gute Qualität", sagt der SGE-Coach, aus dessen Worten eine Menge Selbstbewusstsein spricht.

Allerdings weiß der Übungsleiter auch, dass die aktuelle Personaldecke seiner Mannschaft nicht die größte ist und daraus natürlich auch das eine oder andere Problem entstehen kann. Und dies ist leider bereits in der laufenden Vorbereitung aufgetreten. Mit Fabian Wensing und Dennis Schouten fallen - wohl auch längerfristig - gleich zwei Stammspieler aus der vergangenen Erfolgssaison krankheits- beziehungsweise verletzungsbedingt aus. Zwei herbe Verluste, die innerhalb der Mannschaft erst einmal aufgefangen werden müssen.

Trotzdem blickt Weber positiv in die Zukunft. "Wir haben im Verein den glücklichen Umstand, dass wir drei Teams von der B- über die A- bis hin zur Bezirksliga stellen. Schon im Vorfeld der Saison haben die Verantwortlichen miteinander die gesamte Personalsituation besprochen, und so wird es natürlich auch die eine oder andere Spielerabstellung geben, damit alle Teams wettbewerbsfähig sind." Auf die Frage nach dem Saisonziel sagt Weber: "Die tolle Kameradschaft innerhalb der Mannschaft wird uns schon einige Extrapunkte liefern. Wenn alles gut läuft, wollen wir auf einem einstelligen Tabellenplatz landen." Die Favoriten der Liga sind für den SGE-Coach Straelen II, Pfalzdorf, Weeze und Kevelaer. "Wir wollen aber natürlich auch gegen diese Teams unsere Punkte holen."

(RP)