Lokalsport: American Football: Siegreich zur Premiere

Lokalsport : American Football: Siegreich zur Premiere

Die Cleve Conquerors Seniors traten bei Iserlohn Titans an. Den Cointoss entschieden die Titans zu ihren Gunsten und entscheiden sich dazu, den Ball erst in der zweiten Halbzeit zu empfangen. Angeführt von Quarterback Stefan Böhmer brauchte die Offense ganze vier Spielzüge, um nach einem Pass auf TightEnd Max Dussling die ersten Punkte zu erzielen. Den Extrapunkt verwandelte selbiger zum 7:0-Zwischenstand.

Nachdem die Defense mit starken Aktionen die Angriffsbemühungen der Titans unterbinden konnte, war es wieder an der Offense, das Spielgeschehen in die Hand zu nehmen. Diesmal unter der Führung von QB Georgino Paesch. Leider leisteten sich die Conquerors in diesem Spielabschnitt zu viele Strafen und konnten daher die Angriffsreihe nicht erfolgreich beenden. Mit einer dünnen Führung der Eroberer aus Kleve ging es in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit eröffneten die Conquerors mit ihrem Kickoff Team und nachdem der Ball tief in die Hälfte der Titans gekickt wurde, starteten diese ihren ersten Drive und wurden erneut durch die Defense gestoppt. Die Angriffreihe unter der erneuten Führung von QB Stefan Böhmer konnte einen ansehnlichen Drive mit einem Run durch Christoph Schraven in die Endzone bringen und auf 13 Punkte erhöhen. Der Extrapunkt-Versuch ging knapp daneben.

Im folgenden Drive der Titans schafften es diese einmalig die Verteidigung der Conquerors zu überwinden und brachten einen Pass in der Klever Endzone unter. Das letzte Spielviertel wurde zu Anfangs von den Verteidungsreihen beider Teams dominiert, ehe es der Conquerors Offense erneut gelang zu punkten. Max Dußling erzielte mit einem Fieldgoal das 6:16.

Den letzten Drive der Klever Offense führte dann noch einmal QB Georgino Paesch über das Feld. Schlussendlich blieb es beim 16:6- Erfolg der Eroberer und somit einer gelungenen Saisonpremiere.

Für die U19 der Conquerors ging es nach Krefeld. Nachdem die Offense mehrfach von den Gastgebern frühzeitig gestoppt wurde, konnte die Klever Verteidigung Punkte verhindern. So waren es die Conquerors, die durch einen Lauf von Can van Aaken zum ersten Mal mit 6:0 punkten konnten. Trotz abgefangener Bälle von Twan Stein, Jarrod Oldmanns und Willem Gerrits konnten die Ravens dann auch zwei TD erzielen und ein Zusatzpunktversuch klappte auch, sodass es zwischenzeitlich 13:6 stand. Mit einem langen Pass von QB Max Aust gelang es den Conquerors zu verkürzen und durch den Zusatzversuch konnte RB Can van Aaken punkten und so in Führung gehen. Kleve siegte mit 14:13 und gelang damit die Revanche.

(RP)
Mehr von RP ONLINE