1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Ärger über Chancenverwertung

Lokalsport : Ärger über Chancenverwertung

Fußball-Bezirksliga: TSV Wachtendonk-Wankum - Viktoria Goch 2:0 (1:0).

Die Viktoria aus Goch musste am 5. Spieltag eine bittere 0:2-Niederlage beim TSV Wachtendonk-Wankum hinnehmen. "Wir haben bis auf die Anfangsphase wieder ein gutes Spiel abgeliefert. Das erste Gegentor war für uns alle klar abseits. Woran es uns momentan auch fehlt ist die Chancenverwertung", ärgerte sich Gochs Trainer Jan Kilkens.

In den ersten 15 Minuten kam der TSV besser in die Partie. Doch dann hatte Marvin Braun gleich mehrere gute Gelegenheiten (14./20./24./34.). Pech hatte auch Kevin Kitzig, der Leder nicht im Wachtendonker Kasten unterbringen konnte (34.). Die Platzherren gingen durch einen fraglichen Treffer mit 1:0 in Führung: Ali Aymirgen bekam das Leder steil zugespielt und konnte frei vor dem Viktoria-Gehäuse vollstrecken (43.). "Solch ein Nackenschlag kurz vor der Pause ist enorm bitter", meinte Kilkens.

Doch die Gocher kamen aus der Pause stärker zurück und hatten das Spielgeschehen klar im Griff. Zunächst war es wieder Braun, der den Ausgleich verpasste (57.). Der eingewechselte Marvin Gisberts hatte erneut einen Gocher Treffer auf dem Schlappen (76.). Die größte Möglichkeit zum 1:1 hatten Christian Offermanns und Gisberts in der 87. Minute.

  • Lokalsport : Viktoria ohne Vier in Broekhuysen
  • Lokalsport : Viktoria Goch zittert und bleibt in der Bezirksliga
  • Lokalsport : Viktoria Goch steht vor zwei Endspielen

Danach machten die Weberstädter hinten komplett auf, und Wachtendonk setzte den entscheidenden Konter in der Nachspielzeit zum 2:0, das Christian Galster erzielte. "Von Wachtendonk-Wankum hat man in der zweiten Halbzeit überhaupt nichts mehr gesehen. Die haben nur noch auf schnelle Gegenangriffe gewartet und damit auch das entscheidende Tor gemacht", haderte Kilkens, "aber Fakt ist, dass unsere Leistung heute wieder nicht schlecht war."

Wachtendonks Coach Thomas von Kuczkowski (ehemals 1. FC Kleve) war hochzufrieden: "Wir haben das gut gemacht und freuen uns über drei Punkte. Für mich war es kein Abseitstor."

Viktoria Goch: Auclair - Gerlitzki, Braun, Janz, Kitzig, Gatermann, Ercan, Reintjes (78. Offermanns), Klingbeil (87. Jacobs), Konstanczak (63. Gisberts), Huewels.

(RP)