1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball: A-Liga: Donsbrüggen oder Bedburg-Hau

Fußball : A-Liga: Donsbrüggen oder Bedburg-Hau

Fußball-Relegation: SV Donsbrüggen möchte in der A-Liga bleiben - B-Ligist SV Bedburg-Hau möchte aufsteigen.

Nicht zu beneiden um die Situation ist der SV Donsbrüggen. Punktgleich mit dem SV Bedburg-Hau geht es in den letzten Spieltag der Relegationsrunde. Zwar spricht das Torverhältnis derzeit für den Viertletzten der A-Liga, aber das kann am Mittwoch schnell zur Makulatur werden. Während es die Mannen vom Nössling mit der Ersten des SC Auwel-Holt zu tun bekommen, messen sich die Bedburg-Hauer mit der punktlosen und bereits hoffnungslos abgeschlagenen Reserve der Blau-Weißen aus dem Südkreis.

SV Donsbrüggen - SC Auwel-Holt I (heute, 19.30 Uhr). "Das haben wir uns natürlich nicht gewünscht. Jedes andere Ergebnis wäre mir lieber gewesen", blickte SVD-Trainer Frank Bleisteiner auf Sonntag und insbesondere auf den 1:0-Erfolg des SV Bedburg-Hau gegen Auwel-Holt I zurück. Nun müssen die Donsbrügger das Spiel in Twisteden einerseits auf jeden Fall gewinnen, sind aber andererseits zusätzlich auf Schützenhilfe der Reserve der Holter angewiesen, wenn sie auch in der kommenden Spielzeit in der A-Liga kicken wollen. "Erst mal müssen wir unseren Job machen und das Spiel gewinnen. Das wird schon schwer genug", sagt Bleisteiner, der auf Daniel Kramer (Urlaub) und voraussichtlich auf den beruflich verhinderten Chrstopher Kalscheur verzichten muss. "Die Jungs gehen mittlerweile auf dem Zahnfleisch", weiß der Coach, dass die lange Saison ihre Spuren hinterlassen hat.

  • Lokalsport : SV Donsbrüggen plant das Meisterstück
  • Lokalsport : SV Donsbrüggen zurück in die A-Liga
  • Fußball : Auwel-Holt fühlt Kapellen auf den Zahn

"Am Mittwoch wird aber noch einmal alles herausgehauen", ist sich Bleisteiner sicher, dass seine Akteure alles geben werden. Über das Spielgeschehen in Wetten wird man in Twisteden dank eines "Spions" immer genauestens informiert sein. "Hoffentlich geben sich die Auwel-Holter nicht komplett auf", weiß der Coach des SVD, dass dies nicht beeinflusst werden kann. Der Gegner der Heidjer hat nur noch theoretische Chancen auf den Gruppensieg. Dazu müssten die Auwel-Holter gegen den SVD gewinnen und gleichzeitig dürfte ihre Zweite gegen den SV Bedburg-Hau nicht verlieren. Doch ob sich die Reservisten noch einmal so reinhängen, ist angesichts ihrer Situation mit null Punkten und nach zwei Klatschen (1:6 und 1:8) zumindest fraglich.

SV Bedburg-Hau - SC Blau-Weiß Auwel-Holt II (heute, 19.30 Uhr). Die SV Bedburg-Hau tritt auf der Platzanlage von Union Wetten gegen die Zweitvertretung aus Auwel-Holt an. Nach dem 1:0-Erfolg gegen die erste Mannschaft der Auwel-Holter soll nun das Duell mit der zweiten Garnitur siegreich gestaltet werden. Auch wenn die Schützlinge von Lars van Rens ihre Aufgabe zunächst erfüllen müssen, wird der Blick auf den Sportplatz in Twisteden fallen. Hier trifft der SV Donsbrüggen auf die erste Mannschaft des SC Auwel-Holt. Spielt der SVD Remis oder verliert, so könnte die SV Bedburg-Hau den Aufstieg ins Oberhaus der Kreisliga mit einem Sieg perfekt machen. Im Lager der SV Bedburg-Hau hofft man deshalb auf Schützenhilfe der Auwel-Holter. "Wir haben uns gegen die erste Mannschaft ziemlich schwer getan und hoffen, dass es dem SV Donsbrüggen da ähnlich ergehen wird", so SVB-Trainer Lars van Rens. Im Duell mit der SC-Reserve, die bisher noch keine Punkte in der Relegation sammeln konnte, möchte der Vizemeister aus der zweiten Gruppe der Kreisliga B die Oberhand behalten: "Wir fahren nach Wetten, um dieses Spiel zu gewinnen", macht van Rens klar. "Wir wissen, dass es auch auf das Torverhältnis ankommen kann. Wenn es möglich ist, wollen wir natürlich auch unsere Tore machen."

(RP)