Fußball: 4:9 - Torfestival am Altrhein in Griethausen gegen Erfgen

Fußball : 4:9 - Torfestival am Altrhein in Griethausen gegen Erfgen

Fußball-Kreisliga B 1 / 2 Kreis Kleve-Geldern: DJK Appeldorn gewinnt Verfolgerduell 5:3 gegen SV Rindern II.

Siegfried Materborn - SV Grieth 0:2 (0:0). „Wir haben uns schwer getan, aber zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht. Am Ende war es ein verdienter Sieg gegen kompakt stehende Materborner“, sagte SVG-Trainer Sascha Horsmann. SVG-Torjäger Frederik Osterkamp (56.) brach auf Vorlage von Nils Bani den Bann und versenkte den Ball ins kurze Eck. Kurz vor dem Schlusspfiff verwertete erneut Osterkamp eine Flanke von Alexander Mantwill in die lange Ecke zum Endergebnis. Materborns Torhüter Julian Schouten (89.) sah die Rote Karte wegen einer Notbremse.

Viktoria Goch II - Rheinwacht Erfgen 4:9 (1:5). Schützenfest und Tag der offenen Tore in Griethausen. Der Neuling ging schon in Hälfte eins unter, und die Gäste von Norman Lousée fuhren den ersten Saisonsieg ein. Daniel Ehlert, Dennis Michels, Dominik Höpken sowie Philipp Drobek schossen die Treffer für die Gastgeber. Auf Seiten der Erfgener waren Eric Voskamp, Daniel Fuchs per Viererpack, Henrik Schümmer mit Dreierpack und Nils Schaffaf erfolgreich.

DJK Appeldorn - SV Rindern II 5:3 (2:1). „In einem intensiven, aufregenden und guten B-Liga-Match gewannen wir verdient. Das war kein Spiel für schwache Nerven“, meinte DJK-Coach Werner Kelputt. Die DJK-Torjäger Simon Kannenberg und Yannick Neinhuis sowie Waldemar Schemberger stellten auf 2:1. Direkt nach Wiederbeginn glich Lars Buunk aus, und Stefan Fleischer traf per Eigentor zum 2:3. Doch die DJK schlug zurück. Erneut Neinhuis, Marvin Tenhaft per Foulelfer und Fleischer schossen die Tore zum Heimsieg.

SV Bedburg-Hau - SuS Kalkar 0:7 (0:3). Einen ungefährdeten Auswärtssieg fuhren die Nicolaistädter um Spielertrainer Dennis Thyssen in Hau ein. Thyssen netzte per Dreierpack ein, die anderen Treffer erzielten Perrus van de Weerd, Robert van Elst sowie SuS-Goalgetter Paul Schoemaker.

SV Schottheide-Frasselt - SG Keeken/Schanz 3:1 (0:0). „In der hitzigen ersten Hälfte hatten wir schon ein Chancenplus. Nach dem Rückstand zeigten wir super Reaktion. Kompliment an die Truppe“, sagte SV-Coach Hikmet Eroglu zufrieden. Die Gäste gingen durch einen unberechtigten Foulelfer von Simon Berressen (65.) in Front. Im Gegenzug egalisierte Julian Peters, ehe Marcel Vingerhoet und erneut Peters den SV-Sieg perfekt machten.

Alemannia Pfalzdorf II - BV DJK Kellen II 4:4 (2:1). Dramatik pur am Gocher Berg. Radoslaw Piasecki eröffnete den Torreigen für die Gäste, Justin Kern glich per Elfer aus und ein Gäste-Spieler sah die Rote Karte. Marvin Flounders erhöhte für die „Pfälzer“. In Unterzahl drehte der BV die Partie. Maciej Smerlinski, Tomasz Mrozowski und Bartlomiej Wisniewski stellten auf 2:4. Alemannen-Akteur Adan Guled sah ebenfalls Rot (65.). Und Flounders sowie Luca Kanders trafen in den Schlussminuten noch zum glücklichen Ausgleich. „Wir sind glücklich mit dem Punkt“, sagte Pfalzdorfs Trainer Yüksel Taylan.

Viktoria Goch II - SGE Bedburg-Hau III 1:2 (1:1). Die SGE-Dritte bleibt auch im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen und dem Spitzenreiter TuS Kranenburg auf den Fersen. In einem spannenden Spiel behielt die SGE knapp die Oberhand. Kevin Kitzig (31.) netzte zur Gocher Führung ein, die jedoch nach einem schön heraus gespielten Treffer von Robson Wirkom (35.) schnell ausgeglichen wurde. Nach dem Seitenwechsel ging das interessante Match weiter, und Dominik Moß erzielte in Minute 62 den Siegtreffer für seine grün-schwarzen Farben. Einziger Wermutstropfen zur Hasselter Kirmes war die Rote Karte für Oleg Dederer (93.). „Es war ein umkämpfter, aber nicht unverdienter Sieg in einer spannenden Partie“, sagte SGE-Co-Trainer Tobias Lamers.

Die Partie BV DJK Kellen - SGE Bedburg-Hau II wurde wegen Personalmangel der Gastgeber abgesagt und mit drei Punkten und 2:0 Toren für die SGE gewertet.

In der Kreisliga B 2 gewann Labbeck-Uedemerbruch mit 3:0 gegen FC Aldekerk II.