1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

29. Auflage des Klever Citylaufs am 3. September

Rennen diesmal rund um die Stadthalle : Neustart beim Klever Citylauf auf flacherer Strecke

Der LV Marathon Kleve organisiert die 29. Auflage der Veranstaltung am Samstag, 3. September. Der Ausrichter rechnet mit 500 bis 600 Startern.

Der Klever Citylauf steht in den Startlöchern. Am Samstag, 3. September, geht es ab 16 Uhr los. Zwei Jahre hatte die Großveranstaltung coronabedingt ausfallen müssen, nun gibt es endlich wieder grünes Licht. Ausrichter der 29. Auflage ist wie gewohnt der LV Marathon Kleve. Die Strecke wurde im Vergleich zur letzten Veranstaltung allerdings deutlich angepasst.

Die Starter kämpfen sich künftig nicht mehr über die Große Straße durch die Innenstadt, sie werden stattdessen rund um die Stadthalle unterwegs sein. Damit müssen die Läufer keine Steigungen mehr absolvieren. Diese Anpassung hatte der Ausrichter schon 2019 angekündigt, nun konnte das Ziel umgesetzt werden. So sollen auch mehr Zuschauer angezogen werden.

Auf dem Programm steht zum Auftakt der Schülerlauf über 1000 Meter. Er wird in zwei Gruppen aufgeteilt. Der erste Lauf ist für Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2015 und 2016, der zweite für die Jahrgänge 2012 bis 2014. Die Bambini (Jahrgänge 2016 und jünger) absolvieren ein 400-Meter-Rennen. Zum Stadtwerke-Jedermannlauf und MSK-Firmenlauf über fünf Kilometer werden besonders viele Teilnehmer erwartet.

  • Freuen sich schon auf dem Homerun-Spendenlauf
    Kleve : Homerun: Auftakt in Kleve steht bevor
  • KleinMontmartre in Xanten : Klever Straße wird zum Kunst-Atelier unter freiem Himmel
  • Stefan Voormans, der Teamchef der Nettebiker,
    Nettebiker von Union Nettetal : Nettetaler Handbiker veranstalten erneut ein 24-Stunden-Rennen

Zum Abschluss steigt der Sparkassen-Hauptlauf sowie der Intersport-Staffellauf. Wer die Zehn-Kilometer-Strecke nicht alleine zurücklegen möchte, kann sich in einer fünfköpfigen Staffel organisieren. Anmeldungen sind im Internet unter www.taf-timing.de möglich. Allen Teilnehmern winkt ein hochwertiges Halstuch, so kündigen die Organisatoren an.

In der Vergangenheit waren immer zwischen 800 und 1000 Athleten dabei. „Wir rechnen nun mit 500 bis 600 Teilnehmern. Der Trend ist bei vergleichbaren Veranstaltungen eindeutig negativ. Daher befürchten wir, dass das auch für uns gilt. Man kann besser tiefstapeln, dann ist man hinterher nicht enttäuscht. Dennoch hoffen wir, dass uns viele treu bleiben“, sagt Gerd Mölders, Vorsitzender des LV Marathon Kleve.

Tatsächlich hatten auch andere Veranstaltungen wie der Steintorlauf in Goch mit stark rückläufigen Teilnehmerzahlen zu kämpfen, von der Corona-Krise scheint man sich noch nicht erholt zu haben. Die Vorfreude sei in der Klever Läuferszene nichtsdestotrotz sehr groß. „Es ist ein wichtiger Schritt, dass wir die Strecke nun rund um die Stadthalle haben. Jetzt ist die Route schön flach. So ist das Geschehen auch für Zuschauer besser zu überblicken“, sagt Laufsportlegende Mölders, der den Citylauf ins Leben gerufen hat.