21. Auflage des Radrennens rund um das Tönnissen Center.

Radsport : Radrennen lockt mit Nachwuchs-Finale

Die Premiere des „Radsport-Verband NRW Erster-Schritt-Cup“ macht am 8. September in Kleve Station.

Nachwuchs für das Radfahren begeistern – so lautet das  Ziel der Radrenngemeinschaft Kleverland. Kein Wunder also, dass der vereinseigene Sportliche Leiter, Robin Schumann, Initiator des großen „NRW Erster-Schritt-Cup“ für den Radsport Verband Nordrhein Westfalen ist. „Er kümmert sich mit Hingabe um die Förderung des Nachwuchses“, lobt Volker Maas, Vizepräsident des Radsport-Verbandes NRW. Und so ist die Idee des Cups über vier Stationen geboren worden – nach Dinslaken, Hamminkeln und Bocholt steigt am Sonntag, 8. September, das große Finale beim 21. Klever Radrennen rund ums Tönnissen Center.

Los geht’s am Nachmittag. Mitmachen dürfen alle Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2007 bis 2010 sowie 2011 bis 2014 auf einer vier bzw. sechs Kilometer langen Strecke. Das Erste-Schritt-Rennen der jüngeren Radfahrer beginnt um 14.45 Uhr und wird auf einer Strecke von zwei Kilometern ausgetragen. Alle Räder, vom Rennrad oder Mountainbike bis zum Schulfahrrad, sind zugelassen. „Sie müssen lediglich verkehrssicher sein und das Tragen eines Fahrradhelmes ist Pflicht“, so Corny Aben für die Radrenngemeinschaft Kleverland. Wer die bisherigen Rennen nicht mitgefahren ist, kann sich zu dem Klever Finale trotzdem anmelden, dann wird lediglich ein Rennen gewertet. Für die Gesamtwertung der Cup-Fahrer werden die drei besten Ergebnisse addiert.

Bisher sind bis zu 75 Kinder und Jugendliche in einem Rennen an den Start gegangen. Zu sehen sein wird er ab 15.25 Uhr auf der sechs Kilometer langen Klever Strecke. „Dieser Cup ist ein voller Erfolg und eine absolute Bereicherung im Rahmen unserer Nachwuchsförderung“, lobt der Vizepräsident des Landes, „es macht Spaß zu sehen, wie gut eine solche Serie ankommt.“ Sogar Teilnehmer aus Troisdorf, Neuss und Castrop-Rauxel sind in den Starterlisten zu finden. „Wir sind schon sehr gespannt auf das Finale in Kleve und freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen“, sagt Initiator Robin Schumann, der im Übrigen beim Nachwuchs für das Training in seinem Verein wirbt.

Anmeldungen und nähere Infos: anmeldung@rrg-kleverland.de; www.rrg-kleverland.de