1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: 1. FC Kleve-Nachwuchs: Triumph und Frust

Lokalsport : 1. FC Kleve-Nachwuchs: Triumph und Frust

Qualifikation zur Niederrheinliga: C-Junioren gewinnen 7:0. B-Junioren verlieren in Hamborn mit 0:1.

Qualifikation zur C-Junioren-Niederrheinliga: 1. FC Kleve - TSV Norf 7:0 (1:0). Die C-Jugend des 1. FC Kleve ist mit einem 7:0-Heimsieg gut in die diesjährige Niederrheinliga-Qualifikationsrunde gestartet. Trotz des deutlichen Endstandes hätte das Spiel auch noch höher zugunsten der Schwanenstädter ausgehen können. In den ersten 45 Minuten dominierten die Platzherren die Partie nach Belieben, vermochten es jedoch nicht aus teilweise hundertprozentigen Torchancen Tore zu kreieren. Das bereits zu diesem Zeitpunkt überfällige 1:0 fiel in der 12. Minute. Bei diesem Spielstand sollte es jedoch vorerst bleiben, denn dem TSV gelang es, bis zur Halbzeit keinen weiteren Treffer zu kassieren. Nach Wiederanpfiff reichten jedoch nur knapp fünfzehn Minuten, in denen der 1. FC mit fünf Treffern für die schnelle Vorentscheidung sorgte. Darunter mehrere sehenswerte Distanzschüsse, bei denen dem chancenlosen Norfer Torhüter nichts anderes übrig blieb, als zuzuschauen, wie der Ball im Netz einschlug. "Das war ein guter Start, ich bin zufrieden", meinte Coach Detlev Remmers nach Abpfiff. "Wir haben die ganze Zeit das Spiel gemacht und unsere anfängliche Nervosität mit der Zeit gut abgebaut. In der zweiten Halbzeit waren wir zudem wesentlich effektiver." In der 64. Minute fiel der Treffer zum 7:0-Endstand und brachte die anwesenden Zuschauer noch einmal zum Jubeln.

  • Lokalsport : Klever B- und C-Junioren kämpfen um Qualifikation
  • Lokalsport : Jugendfußball: Niederrheinliga-Quali geht in die erste Runde
  • Lokalsport : Fünf Teams kämpfen um Niederrheinliga

Torschützen der Klever waren Giuseppe Geukens mit einem Dreierpack sowie Luke Saat, Aschraf Tchamousou, Henry Heynen und Neil Dillan. Mit Blick auf die kommenden Partien gegen Ratingen und Lowick meint Remmers, man müsse so weitermachen und jetzt dran bleiben. Im Parallelspiel besiegte die DJK Lowick Ratingen mit 1:0. Mit einem Sieg gegen Ratingen in der kommenden Begegnung könnte man bereits einen riesigen Schritt in Richtung Aufstieg machen, da sich von vier Mannschaften in einer Quali-Gruppe zwei qualifizieren. 1. FC Kleve C-Junioren: Beiye - Gertzen, Singh, Neuroth, Willikonsky (55. Simons), Saat, Heynen, Tchamousou, Piskurek, Stepaniak (36. Dillan), Geukes (63. van Appeldorn) Qualifikation zur B-Junioren-Niederrheinliga: SF Hamborn - 1. FC Kleve 1:0 (0:0). Weniger gut und vor allem weniger torreich lief es für die jahrgangsältere B-Jugend des Vereins vom Bresserberg. Keine fünf Minuten vor Schluss, in der 76. Minute, trafen die Sportfreunde zum im Endeffekt glücklichen 1:0-Sieg. "Der Gegner war wie erwartet individuell besser", gestand FC-Trainer Dilek Özden. "Wir sind jedoch ruhig geblieben, haben wenig zugelassen und taktisch alles sehr gut umgesetzt", lobt der Übungsleiter seine Mannschaft. "In der zweiten Halbzeit waren wir dann überlegen." Zum Pech der Gäste vergaben Nicolas Blanck und Luca Wiens zwei hochkarätige Torchancen und so verpasste es Özdens Team in Führung zu gehen, was Hamborn kurz vor Schluss eiskalt bestrafte. "Wir hätten uns ein Unentschieden verdient", bedauerte Özden. Die gezeigte Leistung bereite jedoch Zuversicht, so der 25-Jährige.

Kleves kommender Gegner, die zweite B-Jugend von Rot-Weiss Essen, konnte sich im Duell mit dem TSV Ronsdorf ebenfalls mit 1:0 durchsetzen. Dort gilt es für den 1. FC, eine gute Leistung auch in Tore umzumünzen, um sich nicht vorzeitig aus dem Aufstiegskampf zu verabschieden. 1. FC Kleve B-Junioren: Holzum - Polders, Gerretzen, van Schyndel, Kadriu, Gerards, Wiens, Güvendik, Peerenboom, Blanck, Meurs

(RP)