Fußball : FC-Reserve siegt 3:2 in Pfalzdorf

Beim A-Ligisten setzte sich die FC-Reserve durch.

Alemannia Pfalzdorf – 1. FC Kleve II 2:3 (1:3). Die Reserve des 1. FC Kleve hat den erhofften zweiten Testspielerfolg in der Vorbereitung auf die kommende Saison eingefahren. Bei Alemannia Pfalzdorf im Herbert-Ramrath-Stadion setzten sich die Rot-Blauen am Ende verdient mit 3:2 durch.

„Wir haben trotz Rückstand die Ruhe bewahrt, die Vorgaben gut umgesetzt und im richtigen Moment die Tore gemacht“, zeigte sich FC Kleves Trainer Torben Sowinski zufrieden.

Michael Pesch war es, der die Alemannen nach 13 Minuten in Führung brachte. Doch die Antwort der Schwanenstädter ließ nicht lange auf sich warten, Patrick Janssen stellte nur fünf Minuten später die Partie wieder auf Gleichstand. Kurz danach sorgte ein schneller Doppelpack für eine komfortable 3:1-Führung. In der 23. Minute erzielte Dano Evrard das 2:1, danach war es wieder Janssen mit seinem zweiten Treffer, der die Führung erhöhte (27.).

In der Halbzeit wechselte FC-Coach Sowinski dann fünfmal aus. „Daraus resultierte, dass die Abstimmung nun nicht mehr so gestimmt hat. Dann fehlte uns nicht nur die Souveränität, sondern wir waren vor dem gegnerischen Gehäuse auch nicht mehr wirklich gefährlich.“

VfB-Akteur Jamie Caspers verkürzte nochmal auf 2:3, doch dabei blieb es auch (78.). „Insgesamt war es ein gutes Vorbereitungsspiel. Wir befinden uns auf einem guten Weg uns freuen uns auf dem Saisonstart“, bilanzierte Sowinski.

Den abschließenden Test bestreiten die 63/03er am Sonntag um 16.30 Uhr an der Hasselter Schulstraße gegen die Reserve der SGE Bedburg-Hau.