1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

1. FC Kleve II gibt richtige Antwort auf Schmach von Broekhuysen

Fußball-Bezirksliga : 1. FC Kleve II hat sich vom Debakel gut erholt

Fußball-Bezirksliga: Verdientes 3:1 gegen den Vorletzten TSV Weeze, der nach der siebten Saisonniederlage immer tiefer in den Abstiegsstrudel gerät.

Die zweite Mannschaft des 1. FC Kleve hat sich offenkundig von der schmerzhaften 1:9-Niederlage gegen die Sportfreunde Broekhuysen am Halloween-Sonntag bestens erholt. Das Team von Trainer Lukas Nakielski besiegte den TSV Weeze, dessen Situation im Abstiegskampf der Fußball-Bezirksliga sich damit weiter verschärft hat, mit 3:1 (1:1).

Auf dem Kunstrasenplatz am Bresserberg wurde TSV-Torhüter Jendrik Ferdenhert, selbst etliche Jahre im Dress des 1. FC Kleve unterwegs, zur tragischen Figur. Seinem Trainer, Sebastian Steinhauer, blieb nichts anderes übrig, als den Finger in die Wunde zu legen: „Torwartfehler bringen uns die Niederlage ein. Für uns ist das heute ein rabenschwarzer Tag.“ Doch von vorne: Fabian van Beusekom brachte die Gastgeber nach 22 Minuten mit 1:0 in Führung. Bereits da machte Ferdenhert, so sein Coach, keine gute Figur. Der TSV gab sich jedoch nicht auf und kam kurz vor der Halbzeit zum 1:1. Stefan Gorth­manns war erfolgreich.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es 13 Minuten, bis der FC wieder in Führung ging. TSV-Keeper Ferdenhert hatte den Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand berührt. Den fälligen Freistoß verwertete Maximilian Jansen zum 2:1. Drei Minuten später lag der Ball erneut im Netz; Sezai Kezer erhöhte. In den Schlussminuten der Partie krönte Ferdenhert seinen bitteren Nachmittag, als er für ein Foulspiel die zweite Gelbe Karte sah und vom Platz flog (85.). FC-Coach Lukas Nakielski war all dies reichlich egal. Für ihn zählen nur die drei Punkte und die Tatsache, dass sich sein Team nach der Schmach von Broekhuysen zurückgemeldet hat. „Wir sind von Anfang an gut ins Spiel gekommen. In der ersten halben Stunde hatten wir alles im Griff, dann sind wir leider ein bisschen fahrig geworden“, sagte der Klever Coach nach der Begegnung.

  • Denis Dowidat⇥Foto: Falk Janning
    Oberliga Niederrhein : TSV Meerbusch gelingt Überraschungscoup
  • Philipp Roosen (rechts), hier im Duell
    Fußball-Bezirksliga : SF Broekhuysen bleiben am Spitzenreiter dran
  • (Symbolbild)
    Tischtennis : Damen des TV Voerde sammeln drei Punkte aus zwei Spielen

Man sei gut in die zweite Halbzeit gestartet und habe das Spiel letztendlich verdient gewonnen. „Das war genau die richtige Reaktion auf das Debakel vom vergangenen Spieltag.“

1. FC Kleve II: Janßen – Herzel, Albers, Bruns, van Beusekom (78. Winkler), Wild, Kezer (87. Tenhaft), Diedenhofen (45. Jansen), Krausel, Albrecht (89. Verkühlen), Wiens (45. Beeker).
TSV Weeze: Ferdenhert – Winters, Aengenvoort, Ploenes (64. Dicks), Koenen, Valentin, Stumpf (64. Murat), Feddema, Gorthmanns (80. Herbst), van Husen, Kassler (85. Thomas).