1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

1. FC Kleve II besiegt Uedemer SV mit 3:1

Fußball : 1. FC Kleve II feiert ersten Sieg und stoppt Neuling Uedemer SV

Der 1. FC Kleve II gewinnt in der Bezirksliga das Heimspiel gegen den Aufsteiger mit 3:1. Der Uedemer Trainer Martin Würzler erkennt den Erfolg des Gastgebers neidlos an.

Gleich zwei Serien gingen in der Fußball-Bezirksliga in der Partie des 1. FC Kleve gegen den Uedemer SV zu Ende. Der Gastgeber feierte am Sonntag beim 3:1 (2:0) seinen ersten Saisonsieg, während der mit drei Erfolgen gestartete Neuling USV die erste Niederlage kassierte.

Dabei gelang dem Gastgeber in der Begegnung ein Start nach Maß. Bereits nach vier Minuten behielt Biyan Kesen vom Elfmeterpunkt die Nerven und traf sicher zur Führung. Vorasugegangen war ein Foulspiel an Patrick Janssen. Auch in der Folge bestimmte der 1. FC Kleve II das Geschehen. „Wir sind heute überhaupt nicht richtig in die Partie gekommen. Kleve war eindeutig aggressiver und wollte auch mehr“, sagte der Uedemer Trainer Martin Würzler mit Blick auf die vorbildliche Einstellung des Gastgebers.

Die Klever ließen auch in der Folge nicht locker. Nach einem Ecke bekam die USV-Abwehr in der 18. Minute den Ball nicht unter Kontrolle – erneut war Biyan Kesen zur Stelle und brauchte das Spielgerät aus kürzester Entfernung nur zum 2:0 über die Linie zu drücken.

Auch nach dem Seitenwechsel gab es kein großes Aufbäumen beim Aufsteiger. Der 1. FC Kleve II bestimmte das Geschehen auf dem Platz weiter und belohnte sich mit dem Treffer zum 3:0 durch Yannick Wild (67.) für sein enormes Engagement. In Minute 83 konnte Maik Hemmers immerhin noch den Ehrentreffer für den Uedemer SV erzielen.

„Wir haben uns heute endlich für den Aufwand, den wir betreiben, auch belohnt. Wir haben erneut eine gute Leistung gezeigt und diesmal am Ende verdient gewonnen“, freute sich der Klever Coach Lukas Nakielski nicht nur über die Leistung seiner Mannschaft, sondern auch über die ersten drei Punkte in dieser Spielzeit.

1.FC Kleve: Bauer – Herzel, Albers, van Beusekom, Janssen (40. Hawardt), Urbanek, Wild (74. Winkler), Emmers (66. Adar), Albrecht, Kesen (70. Diedenhofen), Heyer.
Uedemer SV: Peters – Ebbing (58. Ingenwerth), Müller, Jaschek (58. Kerkmann), Riddermann, Janßen, Broek­mann, van Rennings, Jacobs (58. Paeßens), Trappe, Hemmers.