1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

1. FC Kleve erreicht ein 1:1 beim TSV Meerbusch

Fußball : 1. FC Kleve überzeugt beim 1:1 beim TSV Meerbusch

Abwehrchef Nedzad Dragovic trifft für den Oberligisten zum dritten Mal in dieser Saison vom Elfmeterpunkt. Die Mannschaft hätte einen Erfolg schaffen können, lässt aus dem Spiel heraus aber einige gute Chancen aus.

Der Fußball-Oberligist 1. FC Kleve hat beim TSV Meerbusch ein 1:1 (0:0) erreicht. Die Mannschaft von Trainer Umut Akpinar verdiente sich mit einer starken Vorstellung einen Punkt. „Mit unserem Spiel bin ich sehr zufrieden. Genau so stelle ich mir das vor. Da kann ich der Mannschaft nur ein großes Kompliment machen. Wenn ich mir ansehe, wie wir über 90 Minuten gespielt haben, muss ich mit diesem Ergebnis aber unzufrieden sein. Das sieht die Mannschaft auch so“, sagte Akpinar.

Der Trainer musste seine Start­elf  auf drei Positionen ändern. Für Torwart Ahmet Taner, der sich beim 1:0-Sieg gegen TuRU Düsseldorf das Handgelenk gebrochen hatte, rückte Talent Bjarne Janßen zwischen die Pfosten. Für den gesperrten Luca Plum lief Angreifer Sebastian Santana an der Seite von Ryo Terada auf. Linksverteidiger Sezai Kezer hatte sich am Freitagabend erkrankt abgemeldet, für ihn war Dano Evrard mit von der Partie.

In der Anfangsphase waren beide Mannschaften auf defensive Stabilität bedacht. Das erste Ausrufezeichen setzte Sebastian Santana, der schon nach zwei Minuten in aussichtsreicher Schussposition auftauchte. Der 1. FC Kleve dominierte die Begegnung, in der Luca Thuyl per Freistoß nach 31 Minuten die Latte traf. Auch Ryo Terada (44.) hätte für die Führung der Gäste sorgen können.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Begegnung ereignisreicher. Der Meerbuscher Verteidiger brachte Luca Thuyl nach 53 Minuten im Strafraum zu Fall. Abwehrchef Nedzad Dragovic verwandelte den Elfmeter sicher zur 1:0-Führung. Wenig später aber schlug der TSV Meerbusch bereits zurück. „Wenn ich meiner Mannschaft einen Vorwurf machen wollte, müsste ich ihr die Minuten nach dem 1:0 ankreiden. Da haben wir nicht hundertprozentig so wie zuvor gespielt“, sagte Akpinar. Emre Geneli nutzte dies und erzielte nach 58 Minuten mit einem unhaltbaren Schuss von der Strafraumkante aus den Meerbuscher Ausgleich.

Schnell aber fanden die Rot-Blauen zurück in die Partie und spielten sich hochkarätige Chancen heraus. Pascal Hühner (76.) traf nur die Latte. „Wir haben während des gesamten Spiels praktisch keine Chance zugelassen. Daher hätten wir einfach mehr verdient gehabt“, sagte Akpinar. Die nächste Partie steht am Mittwoch, 19.30 Uhr, für den 1. FC Kleve an. Dann geht es in der Getec-Arena gegen den FC Kray.

1.FC Kleve: Janßen – Evrard, Haal, Dragovic, Terfloth – Forster, Klein-Wiele, Thuyl, Hühner – Terada, Santana (90.+2 Emmers).