Fußball: 1. FC Kleve: Akpinar hat seinen Plan schon fertig

Fußball : 1. FC Kleve: Akpinar hat seinen Plan schon fertig

Umut Akpinar, Trainer des 1. FC Kleve, hat eine intensive Spielzeit hinter sich. Nicht nur, dass es seine erste als Oberliga-Trainer war. Drei Trainingseinheiten pro Woche, die sonntägliche Partie, dazu zahlreiche Analysen und die Kaderplanung für die nächste Saison waren schlauchend.

Nun ist die Kaderplanung längst abgeschlossen, prominentester Neuzugang ist Angreifer Andre Trienenjost (SV Sonsbeck). Mit Michel Wesendonk verlässt jedoch auch ein Stammspieler den Bresserberg-Klub. Er wechselt zurück zu TuB Bocholt. Jannis Altgen, Jan-Luca Geurtz, Fatih Duran und Yusuke Unoki wurden im Vorfeld der 2:3-Niederlage gegen die Spielvereinigung Schonnebeck verabschiedet.

Jetzt steht der Fahrplan für die Sommerpause fest. Acht Testpartien hat die FC-Legende festgezurrt. Der Trainingsauftakt findet am 25. Juni statt, zwei Tage später folgt bereits die Begegnung mit der Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach. Und das vor heimischem Publikum ab 19.30 Uhr. Bei den Fohlen steht Arie van Lent, Ex-Trainer des FC, an der Seitenlinie. Am 29. Juni folgt ein Test bei Concordia Goch – zu Ehren des 100-jährigen Geburtstags der Weberstädter. Weiter geht es gegen die Landesligisten Westfalia Gemen (A), Genc Osman (H), TuB Bocholt (H) und PSV Wesel (A). Auch nehmen die Rot-Blauen an einem Vorbereitungsturnier in Krefeld-Fischeln teil. Der Abschluss der Freundschaftsspielsaison machen die Aufeinandertreffen mit BW Dingden (H) und dem Oberligisten SV Schermbeck (A) aus.

Mehr von RP ONLINE