Tennis: 1. Damen und Damen 30 im Mittelfeld

Tennis : 1. Damen und Damen 30 im Mittelfeld

Reichswaldes Damen mit Niederlage und Sieg.

(RP) Im letzten Spiel der Saison trafen die jungen Reichswalder Damen in der Bezirksklasse B auf die Konkurrenz von GW Geldern und mussten mit 3:6 die zweite Saisonniederlage hinnehmen. Unter dem Strich steht ein dritter Tabellenplatz mit positivem Punkteverhältnis. Verstärkt mit Karen Jenisch aus der Damen 30 Mannschaft hielt man noch in den Einzeln gut mit und spielte 3:3. Karen Jenisch, Alina Friedrichs und Lucie Palm waren besser als ihre Gelderner Gegnerinnen, während Katja Meijer, Miriam Voss und Maike Kremer nicht zum Zuge kamen. Nach dem 0:3 in den Doppeln mussten sich die Reichswalder Gastgeberinnen über ihre eigene Doppelschwäche ärgern, während Geldern mit einem Auswärtserfolg fröhlich die Heimreise antrat.

Karen Jenisch führte im letzten Saisonspiel ihre Damen 30 gegen Wevelinghoven an und sorgte mit zwei Siegen für den Grundstein des knappen 5:4-Erfolgs. Im Einzel spielt sie seit Jahren souverän an der Spitzenposition ohne Niederlage. Mit weiteren Einzelerfolgen trumpften Silke Grabbe, Sandra Jung und Daniela van Hall auf. Daniela van Hall freut sich in dieser Saison über eine 6:0-Bilanz. Anja Best und Christina Piron mussten anerkennen, dass die Konkurrentinnen an diesem Tag besser waren. Nach dem 4:2 der Einzelrunden reichte der 6:2, 6:1 Sieg von Jenisch/van Hall zum Gesamtsieg. Jung/Weingarten und Piron/Hilberath verloren ihr Doppel. Ein solider Platz in der Tabellenmitte der Bezirksliga A schließt die Sommersaison ab.