Kreis Kleve: Sparkasse prämiert Teams des "Planspiel Börse"

Kreis Kleve: Sparkasse prämiert Teams des "Planspiel Börse"

Im elfwöchigen Börsenspiel der Sparkassen erlebten über 30.000 Teams eine spannende und interessante Börsenzeit. Themen, wie das Rekordhoch des DAX, Bitcoins, sowie der globale Konjunkturaufschwung haben das Börsengeschehen geprägt. Die Teilnehmer haben sich im Wettbewerb aktiv mit den Chancen und Risiken von Wertpapieren auseinandergesetzt. Anhand der Permanentabrechnung mit aktuellen Kursen erlebten sie, wie sich ihre Entscheidungen unmittelbar auf ihr Spielkapital auswirkten.

Die Ergebnisse der Schüler aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse Rhein-Maas können sich sehen lassen. In der Depotgesamtwertung errang das Team "Wir reiten den Stier AG" des Gymnasiums Straelen mit einem Depotwert von 57.822,19 Euro nicht nur den ersten Platz bei der Sparkasse Rhein Maas, sondern auch Platz 3 im Rheinland. Der betreuende Lehrer, Thomas Scharmann, freute sich für seine Schützlinge. Die Gruppe unter Teamleiterin Celine Stegers investierte zum Beispiel in Amazon.com, Inc. und profitierte von den Kurssteigerungen dieses Wertes, mit denen sie so ihre größten Gewinne erzielte.

Die "Kätzchen der Wallstreet" (ebenfalls vom Gymnasium Straelen) erreichten unter Teamleiter Seyer Dawlatzai den 2. Platz in der Schülerwertung und gleichzeitig Platz 12 im Rheinland. Den 3. Platz belegte das Team "Making Money" der Realschule der Stadt Rees, im Börsenspiel betreut durch Rüdiger Gockel. Unter Anleitung ihres Lehrers Clemens Boothe sicherte sich das Team GinjaGGMJ der Hanns-Dieter Hüsch-Verbundschule Uedem Platz 4 und die Gruppe "Klever Inferno" vom Berufskolleg des Kreises Kleve mit Lehrerin Christina Moulla Platz 5 im Schülerwettbewerb.

Das Team "Poors of Wallstreet" vom Straelener Gymansium, legte sich rechtzeitig die Wertpapiere von Essilor International S.A ins Depot und profitierte und landete somit auf Platz 1 im "Nachhaltigkeitswettbewerb. Den 2. Platz errangen die Schüler des Gymnasiums Aspel der Stadt Rees unter dem Namen "AsKs8".

  • Kleverland : Spielende beim Planspiel Börse 2017 der Sparkassen

Beim Studentenwettbewerb setzte sich das Team "Investment WS 1718" mit einem Depotgesamtwert von 105.780,64 Euro bei Spielende durch. Die Studenten Sebastian Jansen und Daniel Tirado der Hochschule Rhein-Waal, unter Anleitung von Professor Ralf Bauer, bewiesen mit dem Handel ihrer Werte, zum Beispiel Deutsche Lufthansa AG und Airbus Group SE, den richtigen Börsenriecher. Das Team "YLCT" der Hochschule (Teamleiter: Cedric Instenberg) erreichte mit seinem Ergebnis den 2. Platz. Dritter in dieser Wertung wurde das Studententeam "Unlimited.Ltd" mit Teamleiterin Lore Sestig.

In der Studenten-Nachhaltigkeitsbewertung überzeugte das Team "Tutoren" der Hochschule Rhein-Waal mit einem Nachhaltigkeitsertrag von 3.632,92 Euro. Das Team setzte unter anderem auf Essilor International S.A. und Vivendi S.A.

(RP)