Kleve: Sparkasse: Forum für Kommunen

Kleve: Sparkasse: Forum für Kommunen

Im Rahmen der Fusion der Sparkasse Rhein-Maas war die Idee geboren, der nun größeren Anzahl an Kommunen im Geschäftsgebiet ein Forum zu bieten. Dazu lud die Sparkasse auf die Wasserburg Rindern ein. Die Sparkassenvorstände Wilfried Röth und Peter Reichhold konnten sich über die gute Resonanz aus dem Kreis der Bürgermeister, Kämmerer und Wirtschaftsförderer der Kommunen freuen.

Röth schlug einleitend den Bogen vom allgemeinen Zinsniveau zur voranschreitenden Digitalisierung: Gemeinsame Lösungen bieten sich hier für Sparkasse und Kommune an - gilt es doch für beide sich zukunftsfest aufzustellen.

Ulf Krauss, Volkswirt bei der Helaba in Frankfurt, beleuchtete das Thema "Zinswende - ante portas?" Plastisch illustrierte er Fragen zur Zinswende und zu den Auswirkungen auf die Kommunalkredite. So unterstützt ein niedriges Zinsniveau die Kommunen bei Ihren Investitionsentscheidungen. Auch der Vergleich der EZB-Zinspolitik mit der amerikanischen Notenbank war für die Zuhörer von großem Interesse.

Aus der Sparkasse berichteten nachfolgend Kommunalkundenbetreuer Oliver Jansen und Christoph Kolender (Fachberater für elektronische Zahlungsdienste) über Anwendungsmöglichkeiten verschiedener Bezahlsystemen für die Kommunen. Ob im Bürgerbüro, beim Parkscheinautomaten oder auch im Online-Austausch zwischen Bürger und Kommunalverwaltung schafft die Digitalisierung neue Möglichkeiten auch außerhalb der Öffnungszeiten des Rathauses.

Beim abschließenden Erfahrungsaustausch waren sich die Kommunalvertreter einig: Es gibt noch viele Themen, bei denen die Sparkasse ihren Kommunen mit Technik und Beratung helfen kann - und damit gibt es auch ausreichend Gesprächsstoff für ein weiteres Kommunalkundenforum.

(RP)