So schützt man sich vor Grippe

Tipps vom Apotheker : Schutz vor Grippe

Ulrich Schlotmann, Sprecher der Apotheker im Kreis Kleve, gibt Tipps wie man sich vor Grippe schützt.

  1. Impfung Das beste Mittel, um sich vor der Grippe zu schützen, ist die Grippeschutzimpfung. Es dauert bis zu zwei Wochen, bis ein Impfschutz besteht. Eine Impfung gegen das Coronavirus ist aktuell nicht möglich.
  2. Handhygiene Ein einfacher, häufig unterschätzter Infektionsschutz ist die Handhygiene. Denn auf Türgriffen, Lichtschaltern, Gläsern, Flaschen und auf Oberflächen können die Erreger überall lauern. Eine Alternative ist zertifiziertes Desinfektionsmittel.
  3. Schutzmasken Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in der Öffentlichkeit verringert das eigene Risiko einer Ansteckung durch Viren nur wenig. Dennoch haben die Atemschutzmasken durchaus ihren Sinn – als Hilfsmittel, mit dem Erkrankte ihr Umfeld vor Ansteckung schützen können.
  4. Weitere Tipps Vitamin C ist ein wichtiges Vitamin für die Abwehrkräfte. Zur Vermeidung einer Ansteckung mit Viren sollte in die Armbeuge genießt und gehustet werden. Bei Schnupfen sollten Papiertaschentücher sofort entsorgt werden.