Schulamt bekam Tests von der Verkehrswacht

Kreis Kleve: Kostenlose Radfahrtests für 3000 Viertklässler

Verkehrswacht übergab die Tests an das Schulamt für den Kreis Kleve

Pünktlich zum Schulanfang hat Falk Neutzer, Geschäftsführer der Verkehrswacht Kreis Kleve, dem Schulamt für den Kreis Kleve erneut Radfahrtests und Radfahrpässe für die knapp 3000 Viertklässler im Kreisgebiet übergeben.

Die Materialien für die in Nordrhein-Westfalen verpflichtenden, theoretischen und praktischen Radfahrprüfungen zum Ende des vierten Schuljahres stellt die Verkehrswacht mit Unterstützung des TÜV Nord, des TÜV Rheinland und des NRW-Verkehrsministeriums den Schülerinnen und Schülern seit Jahren kostenlos zur Verfügung.

  • Fußball : Rindern gelingt der erste Sieg

In diesem Jahr hatte die Verkehrswacht noch etwas Besonderes im Gepäck. Für insgesamt 570 Schüler der vierten Klassen konnte Schulamtsdirektorin Angelika Platzen das Online-Arbeitsheft „Die Radfahrausbildung“ entgegennehmen. Diese „Sonderauflage NRW“ wurde durch eine Initiative der Landesverkehrswacht und des Ministeriums für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen vom Verkehrswacht-Medienservice aufgelegt. Mit einem persönlichen Zugangscode können die Schüler nun zwölf Monate lang insgesamt 220 Multiple-Choice-Fragen beantworten, Rätsel lösen, kleine Filme mit alltäglichen Vorfahrtsituationen ansehen und vieles mehr. Viele nützliche Tipps und die Möglichkeit der Erfolgskontrolle sind dabei auch für die Eltern in einem eigenen Internet-Bereich verfügbar.

Das Schulamt für den Kreis Kleve hat angekündigt, die Hefte in den nächsten Tagen an die ersten 18 Grundschulen im gesamten Kreisgebiet zu verteilen. Weitere Lieferungen folgen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE