Bedburg-Hau-Qualburg: Schützen spenden an Kinderhospiz

Bedburg-Hau-Qualburg: Schützen spenden an Kinderhospiz

Zur Jahreshauptversammlung der St. Martinus-Schützenbruderschaft Qualburg begrüßte der 1. Brudermeister Ludger Thissen zahlreiche Mitglieder und Ehrenmitglieder im Vereinslokal "Martinuskrug", vor allem das amtierende Königspaar Sarah und Thomas Janßen sowie Präses Pastor Ulrich Terlinden.

Zu Beginn stand die Spendenübergabe an den Deutschen Kinderhospizverein auf der Tagesordnung. Die Qualburger Schützen hatten bei der Veranstaltung "Heldenzeit" auf Eintrittsgeld verzichtet und zum Spenden für den Deutschen Kinderhospizverein aufgerufen. Die Rekordsumme von 4.432,11 Euro konnte nun an den DKHV übergeben werden. Dazu waren vom Vorstand Paul Quiter und Luzia Richter zur Scheckübergabe aus Olpe angereist. Anschließend ließ Thissen das Geschäftsjahr 2017 Revue passieren. Nach den Jahresberichten des 1. Geschäftsführers Heinz Kost und des 1. Kassierers Jochen Schlump folgte der Bericht der Kassenprüfer Marcus Daams und Heinz Schouten, die eine einwandfreie Kassenführung bescheinigten. Daraufhin wurde Kassierern und Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Ein weiterer Tagespunkt waren die Neuwahlen zum erweiterten Vorstand: Adjutant - Rolf Schoofs, 1. Fahnenoffizier Johannes Daams, 2. Fahnenoffizier Martin Schwers, 3. Fahnenoffizier Sebastian Göbel, Stv. Fahnenoffiziere Marcus Daams und Tobias Kühnen Fahnenschwenkerobmann Tim Veldmeijer. Als Verbindungsmitglied zur Jugendabteilung wird Maria Thissen im Vorstand kooptiert. Zu Kassenprüfern bestimmte die Versammlung Heinz Schouten und Stefan Wessels. Unter "Verschiedenes" konnten noch wichtige Informationen gegeben werden: Das soziale Engagement der Bruderschaft wird auch in Zukunft weitergeführt. Beim Königschießen am 17. Juni wird aufgrund des WM Spieles Deutschland - Mexico um 17 Uhr, um 13.30 Uhr mit dem Festumzug und im Anschluss daran mit dem Preisschießen begonnen. Nach einer Pause startet um 19 Uhr das Königschießen.

(RP)