Krisenvorsorge in Goch Kaufe in der Zeit, dann hast du in der Not

Goch · Manfred Kotters berichtet von der „Notfallkiste“, die seine Frau schon Jahre vor der Corona-Krise zusammengestellt hat.

 Das Ehepaar Manfred und Kirsten Kotters hat schon vor der Corona-Krise mit einer Notfallkiste vorgesorgt.

Das Ehepaar Manfred und Kirsten Kotters hat schon vor der Corona-Krise mit einer Notfallkiste vorgesorgt.

Foto: Markus van Offern (mvo)

Dunkel, Steckdose tot – Strom weg. Nicht ein paar Stunden. Nicht ein paar Tage. Wochenlang. Die Pumpen der Wasser- und Abwasserwerke sowie der Tankstellen funktionieren nicht mehr. Zu Hause versagen Kühlschrank, Heizung und Aufladegeräte ihren Dienst. Die Versorgung bricht zusammen. Wochenlang. Das ist das Szenario des Buches „Black out“ von Marc Elsberg. (Ich habe das Buch vor Jahren nur bis zum abendlichen Fernsehprogramm gelesen, um mir Chancen auf angenehme Träume zu wahren.) Zum Glück ist alles nur Fiktion – oder? Aber was ist mit Fukushima? Was mit den umgeknickten Strommasten im Münsterland mit tagelangem Stromausfall? Was ist mit „Kyrill“, „Frederike“ und Co.?