Schnee im Kreis Kleve: Glätteunfälle in Kleve, Geldern, Goch und Emmerich

Glätteunfälle in Kleve, Geldern, Goch und Emmerich : Im Kreis Kleve hat es bislang 25 Mal gekracht

Am Dienstagnachmittag fielen im Kreis Kleve die ersten Schneeflocken vom Himmel. Das blieb nicht ohne Folgen: Bis in den frühen Mittwochmorgen kam es unter anderem in Kleve, Geldern und Emmerich zu 25 Unfällen. In Goch wurde eine junge Frau schwer verletzt.

Laut Polizei ereigneten sich die Unfälle in der Zeit zwischen Dienstag, 15.15 Uhr, und Mittwoch, 9 Uhr. Bis auf einen Unfall, bei dem sich in Goch eine junge Autofahrerin schwer verletzte, blieb es demnach bei Blechschäden. Sieben der Unfälle ereigneten sich in Goch, fünf in Kleve, jeweils vier in Bedburg Hau und Emmerich, drei in Geldern sowie jeweils einer in Kalkar und Straelen.

Der Unfall in Goch ereignete sich auf der Bundesstraße 9 in Richtung Kleve. Als die 19-jährige Fahrerin aus Kleve nach rechts in die Industriestraße abbiegen wollte, verlor sie bei starkem Schneefall auf glatter Fahrbahn die Kontrolle über ihr Auto, wie die Polizei mitteilt. Sie rutschte über eine Verkehrsinsel gegen die linke Seite eines Sattelzuges. Der Fahrer des Sattelzuges, ein 63-jähriger Mann aus Polen, wartete auf der Industriestraße an der Einmündung zur B9.

Die 19-Jährige verletzte sich bei dem Zusammenstoß. Sie wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und dort zur Beobachtung stationär aufgenommen. Der 63-Jährige blieb unverletzt.

(jeku)