Kleve: "Sauwetter" beim Tierpark-Kindertrödel

Kleve: "Sauwetter" beim Tierpark-Kindertrödel

Der 19. Kindertrödelmarkt "Tier & Trödel" im Tiergarten Kleve hätte eigentlich wieder ein schöner Sonntagsausflug für die ganze Familie werden können. Doch Dauerregen machte dem Veranstalter einen Strich durch die Rechnung. "Schade, schade, schade", sagte Dietmar Cornelissen, Betriebsleiter des Tierparks,"von 23 angekündigten Trödelverkäufern sind heute nur vier gekommen."

Der 19. Kindertrödelmarkt "Tier & Trödel" im Tiergarten Kleve hätte eigentlich wieder ein schöner Sonntagsausflug für die ganze Familie werden können. Doch Dauerregen machte dem Veranstalter einen Strich durch die Rechnung. "Schade, schade, schade", sagte Dietmar Cornelissen, Betriebsleiter des Tierparks,"von 23 angekündigten Trödelverkäufern sind heute nur vier gekommen."

Eine von denen, die sich die Lust am Spielwarenverkauf vom kontinuierlichen Regen nicht hat nehmen lassen, ist Heike Müller aus Kranenburg-Nütterden. An ihrem Stand, den sie gestern wie die anderen drei "Tapferen" aufgrund des widrigen Wetters unter der Pergola des Tierparks aufbauen durfte, bot sie Playmobil und andere Spielwaren an. "Alles, was die Kinder in die Kisten packen, habe ich mitgebracht", scherzte die zweifache Mutter. Sie hat bereits mehr als zehn Mal an der Veranstaltung teilgenommen. "Sonst ist es immer gut hier. Am Wetter kommt man halt nicht vorbei, aber zum Glück sind heute auch ein paar Zuschauer gekommen", stellte sie fest.

Ähnlich sah es auch Sieglinde Cornelissen, die Kuchen verkaufte und sonst an der Kasse des Tiergartens anzutreffen ist: "Wir stehen hier für die ganz Treuen und verkaufen Waffeln und Kuchen."

Nichtsdestotrotz konnte sich Tierparkleiter Cornelissen nicht beklagen, denn schließlich zähle der Rest des Jahres. "Im letzten Jahr hatten wir mehr als 100000 Besucher. Die Zahlen sind in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen", berichtete er. Auch mit dem bisherigen Jahresverlauf sei er insgesamt zufrieden, so Cornelissen.

(RP)