Kleve-Düffelward-Keeken: Sanierung des Radwegs in Keeken dauert länger

Kleve-Düffelward-Keeken: Sanierung des Radwegs in Keeken dauert länger

Bei der Erneuerung des Radwegs entlang der Klever Straße (K 3) zwischen Düffelward und Keeken sind Verzögerungen aufgetreten. Seit Anfang August arbeitet die Firma Loock im Auftrag des Kreises Kleve an dem Radweg und verlegt dort eine Versorgungsleitung. Eigentlich hätten die Arbeiten bereits beendet sein sollen. Doch nach Auskunft des Kreises Kleve mussten die Stadtwerke Kleve erst nach einer defekten Leitung suchen. Da bei den Stadtwerken keiner genau wusste, wo das defekte Kabel lag, wurde längere Zeit erstmal nicht weitergearbeitet, so Kreis-Sprecherin Ruth Keuken.

Hinzu komme, dass eine Asphaltmischmaschine derzeit nicht verfügbar sei, weil sie für die Arbeiten an der B 504 benötigt werde. Wann die Erneuerung des Radwegs beendet sein wird, sei momentan noch nicht absehbar, so Keuken. Derzeit wird der Straßenverkehr über Baustellenampeln geregelt. Fahrradfahrer müssen über den Deich fahren.

(cat)