Salon „Haarscharf“ in Kleve hat eine neue Chefin

Chef-Schere übergeben : Salon „Haarscharf“ in Kleve hat eine neue Chefin

Auch, wenn nun ihre frühere Auszubildende und langjährige Mitarbeiterin, Friseurmeisterin Julia Kersten, an der Spitze des Friseurgeschäfts steht, bleiben Heike van Holt und Partner Hans-Jürgen Binn dem Salon weiter treu.

Ganz so schnell lässt sie die Schere nicht fallen. Friseurmeisterin Heike van Holt aus Kleve macht nach 25 Jahren nur beinahe Schluss. Will heißen: Sie macht in ihrem Salon „Intercoiffure Haarscharf“ an der Herzogstraße Platz auf dem Chefsessel. „Dann habe ich endlich Zeit, ausschließlich das zu tun, was ich für mein Leben gerne mache: Haare schneiden“, erzählt sie lächelnd.

Denn wenn nun ihre frühere Auszubildende und langjährige Mitarbeiterin, Friseurmeisterin Julia Kersten, an der Spitze des Friseurgeschäfts steht, bleiben Heike van Holt und Partner Hans-Jürgen Binn dem Salon weiter treu. „Wir möchten der neuen Chefin einen guten Start ermöglichen. So lange Julia unsere Unterstützung wünscht, sind wir da“, verspricht die Jubilarin. Somit ändert sich für ihre Kunden nichts – Team, Konzept, Öffnungszeiten, Einrichtung – alles bleibt. „Das ist ein gutes Gefühl“, beschreibt Heike van Holt, „insbesondere für meine 13 Mitarbeiter war es mir sehr wichtig, dass sie übernommen werden.“

Bekannt ist das Team von „Haarscharf“ insbesondere auch für außergewöhnliche Veranstaltungen wie Fotoshootings, Themen-Abende, VHS-Kurse und vieles mehr zeigen die kreative Umsetzung des Friseurhandwerks. „Das alles konnte immer nur gelingen dank eines tollen Teams“, sagt Heike van Holt, die nun nur noch Haare schneiden möchte.

Mehr von RP ONLINE