RP Prinzenempfang im Kolpinghaus

Der RP Prinzenempfang in Kleve : "Die Hände zum Himmel..."

So bunt wird es im Klever Kolpinghaus nur einmal im Jahr: Beim 17. Prinzenempfang der RP feierten die närrischen Oberhäupter aus Kleve, Goch, Bedburg-Hau und Kranenburg gemeinsam mit der Redaktion.

Einer nach dem anderen marschierten sie in das festlich geschmückte Klever Kolpinghaus ein: zuerst das Gocher IPK-Prinzenpaar Ralf I. und Martina I., dann Tulpensonntagsprinzessin Anna I. aus Bedburg-Hau, Prinz Thommy "der Umwerfende" und Funkemariechen Samira aus Kranenburg sowie zu guter Letzt Prinz Michael "der Rhythmische" aus Kleve. Natürlich standesgemäß mit Pauken und Trompeten. Rekordverdächtige 200 Karnevalisten nahmen unter dem Motto "Ein traumhaftes Rheinische(s) P(r)ost" am Prinzenempfang 2015 teil.

Der RP Prinzenempfang im Kolpinghaus

Durch das Programm führte gewohnt souverän Quaker-Präsident und RP-Lokalsportredakteur Helmut Vehreschild. Bei der Begrüßung der Tollitäten samt Anhang sparte der Moderator nicht mit Superlativen ("So viel karnevalistischer Hochadel war noch nie zu Gast."). Gemeinsam mit RP-Redaktionsleiter Jürgen Loosen überreichte Vehreschild den goldenen Narrenspiegel-Orden der RP an die närrischen Oberhäupter.

Diese wiederum bedankten sich ebenfalls mit Orden bei den Redakteuren für die karnevalistische Berichterstattung in den letzten Wochen. Tulpenprinzessin Anna I. ließ es sich dabei nicht nehmen, den RP-Redaktionsleiter - von ihrer Gefolgschaft ordentlich angefeuert - gefühlte 30 Mal zu bützen.

Großen Applaus für ihre professionellen Darbietungen ernteten anschließend die Tanzgruppen "Källesse Quecksprengers" der Breijpott-Quaker, die Tanzgarde der IPK sowie die "Flotten Bienen" von Blau-Gelb Schneppenbaum. IPK-Prinz Ralf I. fühlte sich in der geselligen Runde im Kolpinghaus pudelwohl: "Das ist eine ganz tolle Veranstaltung. Wir freuen uns riesig, wieder dabei sein zu dürfen" Seine Auserwählte, Prinzessin Martina I., war in den Vorjahren schon als Funkemariechen zu Gast. "Ich finde es klasse, wenn alle Tollitäten gemeinsam feiern", sagte sie. Anna I. präsentierte sich ebenfalls in Feierlaune. Sie fand?s "einfach geil". Kleves Prinz Michael genoss hingegen den "Heimvorteil".

Einen zusätzlichen Orden für das "größte Durchhaltevermögen" hätte sich die IPK-Pfalzdorf und ihr Prinzenpaar Ralf I. und Martina I. verdient: Sie kamen als Erste und gingen als Letzte. Prinz Thommy "den Umwerfenden" hatte es hingegen schon frühzeitig "umgeworfen" - er eilte noch zu einem weiteren Termin.

...

Bitte einen Moment Geduld.
Die Toolbox für Content-Marketing wird geladen ...

Hier geht es zur Bilderstrecke: Der RP-Prinzenempfang

(RP)