Kleve: Rock und Rippchen im Forstgarten

Kleve: Rock und Rippchen im Forstgarten

Das 6. "Angrillen" steht vor der Tür. Metzgerei Quartier erwartet am 28. und 30. April am Alten Schützenhaus jeweils 1250 Besucher. Auf den Grills werden 18.000 Teile liegen. Bands und Solo-Künstler treten auf. Karten gibt's nur im Vorverkauf.

Drei Würstchen, zwei Speckläppchen, drei Nackensteaks und ein Kartoffelsalat - das reicht für ein zünftiges Grillen im Kreis der Familie. Wenn am 28. und 30. April zur sechsten Auflage des "Angrillen" insgesamt 2500 Gäste im Klever Forstgarten erwartet werden, sind allerdings ganz andere Dimensionen gefragt. 18.000 Teile werden der Veranstalter, also die Metzgerei Quartier, und ihre Partnerunternehmen insgesamt auf die Grills legen. 7000 Gläser Dessert werden abgefüllt. Die Bäckerei Heicks und Teutenberg backt tausende Brötchen. So wird die Veranstaltung zum, so Geschäftsführer Lothar Quartier, größten Grill-Festival am Niederrhein.

Wie immer gibt es zwei unterschiedliche Konzepte für die beiden "Angrillen"-Tage. So steht der Samstag, 28. April, im Zeichen der Rockmusik. Zunächst spielen die in Kleve bestens bekannten "Klangfabrik Allstars" auf. "Dann kommt eine Gruppe, die zum Besten gehört, was wir hier in der Region an Rock haben", sagt Lothar Quartier. Gemeint sind "Massive Beat", die seit mehr als 25 Jahren auf der Bühne stehen. Einlass ist am Samstag um 17 Uhr, das "Angrillen" beginnt um 17.30 Uhr und endet um Mitternacht.

Wer zwei Tage später, am Montag, 30. April, Lust verspürt, in den Mai zu feiern, kann dies bei der "Angrillen-Schlagernacht" tun. Neben Musik vom Band gibt es Auftritte des Klever Schlager-Stars Kevin Marx (Lothar Quartier: "Der Mann mit der Mallorca-Mucke), und der jungen Talente Julia Bender und Maico Claßen. Außerdem spielt die Klever Band Al Dente. Einlass am Montag ist um 17.30, die Schlagernacht beginnt um 18 Uhr und endet um 1 Uhr.

Gegenüber dem Vorjahr wurde das Konzept der Veranstaltung leicht angepasst. So gibt es zu den Essenzeiten keine Live-Musik, sondern leise Balladen, die von einem DJ eingespielt werden. "Wir wollen unsere Wertschätzung gegenüber dem Essen ausdrücken", sagt Lothar Quartier. Und noch eine Neuerung haben sich die Veranstalter einfallen lassen: Erstmals werden am linken und rechten Rand der Bühne LED-Wände aufgebaut. Dort werden Live-Bilder vom Grillen, vom Geschehen außerhalb der Zelte und vom Nachtisch-Buffet zu sehen sein. Gleich mehrere mobile Kameras sind im Einsatz und werden auch das ein oder andere Interview mit Grillern oder Gästen übertragen. Ebenfalls neu ist die mobile Kaffee-Bar.

  • Kleve : Noch Karten für das Angrillen in Kleve erhältlich

Außerdem wird eine Fotowand aufgestellt, damit die Besucher bleibende Erinnerungen mit nach Hause nehmen können. Wie in den vergangenen Jahren auch wird es eine Cocktailbar geben. Unter allen Gästen wird an beiden Abenden jeweils ein Grill verlost.

Stichwort Grill - neben den "Klassikern" werden auch einige neue Kreationen auf den Rosten liegen. Was genau, das steht noch nicht fest. "Wir werden in der nächsten Woche einen Workshop veranstalten und neue Spezialitäten kreieren", kündigt Veranstalter Lothar Quartier an.

Die Karten fürs "Angrillen" kosten jeweils 25 Euro, enthalten sind Eintritt und Speisen, Getränke kosten extra. Der Kartenverkauf in den Filialen der Quartier-Metzgerei und in den CurryQs hat schon begonnen, an der Abendkasse gibt es keine Tickets. "Es sind bereits mehr Karten verkauft worden als zum vergleichbaren Zeitpunkt in den vergangenen Jahren", betont Quartier.

(RP)