Kleve: Richtlinien für Rathausviertel

Kleve : Richtlinien für Rathausviertel

Team 4 Nattler Architekten, Essen, André Lemmens, Kleve: Hier fällt der Rathausanbau deutlich großzügiger aus, als bei Team drei. Auch bei den Blockbebauungen bleibt Nattler bei der großen Form, überbaut im Erdgeschoss die ganze Fläche für entsprechenden Einzelhandel. Allein hier sollen 3700 Quadratmeter Fläche möglich sein.

Team 5 Astoc Architekten Köln, Gunnar Ader, Kleve: Das Problem alter Ratssaal löst Team 5 auf elegante Art und umbaut den Baukörper mit einem schicken gelben Vieleck. Die Bebauung zur Wallgrabenzone soll nicht als abschließende Kante gezogen werden. Astoc plädieren für klare Gestaltrichtlinien für das künftige Rathausviertel.

Team 6 nps Tchoban+Voss, Hamburg, Hülsmann/Thieme, Kleve sanieren das Rathaus mit Ausbauoption, geben dem Haus einen modernes wie historisierend anmutendes Äußeres und setzen ein mögliches Bürgerforum gegenüber Haus Koekkoek. Diverse Wohn- und Geschäftsformen runden die Sache ab.

(RP)
Mehr von RP ONLINE