Grundstücksmarkt Rekordpreise für Ackerland im Kreis Kleve

Kreis Kleve · Die Preise für Agrar- und Grünland sind im Jahr 2021 gestiegen. Das geht aus dem Grundstücksmarktbericht des Kreises Kleve hervor.

 Bei den Landwirten machen sich die steigenden Preise für Agrar- und Grünland auch durch höhere Pachtkosten bemerkbar.

Bei den Landwirten machen sich die steigenden Preise für Agrar- und Grünland auch durch höhere Pachtkosten bemerkbar.

Foto: dpa/Thomas Frey

Der Preis für Ackerland im Kreis Kleve ist im vergangenen Jahr um rund 19 Prozent gestiegen. Das geht aus dem jährlichen Grundstücksmarktbericht hervor, den der Gutachterausschuss des Kreises Kleve kürzlich veröffentlicht hat. Der durchschnittliche Preis für einen Quadratmeter Ackerland lag demnach 2021 bei 10,55 Euro. Auch die Preise für Grünland sind laut Bericht gestiegen, und zwar um knapp zwei Prozent. Durchschnittlich wurden 5,84 Euro pro Quadratmeter Grünland gezahlt.